rv-news.de
Weingarten

Polizeibericht Weingarten

Bild: KIm Enderle

Meldungen aus dem Stadtgebiet vom Mittwoch, 15. Juni 2022


Fahrer lässt Fahrzeug nach Unfall zurück und flüchtet

Mit eingeschaltetem Licht, aber verschlossen hat ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag kurz nach Mitternacht seinen Ford nach einem Verkehrsunfall neben der L 317 zurückgelassen und sich aus dem Staub gemacht. Beamte des Polizeireviers Weingarten haben Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet und gehen davon aus, dass der Fahrer von Weingarten in Richtung Unterankenreute fuhr. In einer Kurve geriet der Unbekannte mit seinem Wagen mutmaßlich nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr noch einige Meter in einem Straßengraben, wo der Ford sich drehte und stehen blieb. Ein Abschleppunternehmen barg den Pkw, an dem rund 8.000 Euro Sachschaden entstanden ist. Der Flurschaden kann bislang nicht beziffert werden. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung durch mehrere Polizeistreifen konnten die Beamten den Unfallverursacher nicht mehr antreffen. Die Ermittlungen zu der Person dauern derzeit an.


Teenager nach Einbruch gestellt

Weil sie im Verdacht stehen, in der Nacht von Montag auf Dienstag in zwei Container neben dem Sportplatz in der Josef-Bayer-Straße eingebrochen zu sein, ermittelt die Polizei gegen drei junge Heranwachsende. Die Tatverdächtigen im Alter von 17 und 18 Jahren sollen sich mit brachialer Gewalt Zutritt zu den Sportverein-Containern verschafft und daraus vorwiegend Getränke gestohlen haben. Noch am Abend konnten die Verdächtigen nach einem Hinweis im nahegelegenen Waldstück mit dem Diebesgut angetroffen und ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls gegen sie eingeleitet werden. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 150 Euro geschätzt, beim Einbruch richteten sie darüber hinaus rund 1.000 Euro Sachschaden an.


Senior bestohlen

Der Masche eines dreisten Diebes ist am Dienstag gegen 13 Uhr ein 78-jähriger Mann zum Opfer gefallen. Im Aufzug des Einkaufscenters in der Karlstraße sprach ihn ein etwa 40 Jahre alter Mann an und bat darum, ein Zwei-Euro-Stück in kleinere Münzen zu wechseln. Bei der gemeinsamen Suche im Portemonnaie des 78-Jährigen stahl der Unbekannte offenbar unbemerkt rund 100 Euro Scheingeld. Als der Senior den Diebstahl bemerkte, hatte der Tatverdächtige bereits das Weite gesucht. Der Dieb wird als gut gekleidet und braunhaarig beschrieben, zudem soll er einen Oberlippenbart getragen haben. Die Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

 

Print Friendly, PDF & Email