rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Donnerstag, 01. Oktober 2020


Horgenzell

Einbruchsversuch misslingt

In der Nacht zum Dienstag hat ein unbekannter Täter versucht, in das Gebäude der BAG Raiffeisen in Gossetsweiler bei Horgenzell einzubrechen, was ihm aber nicht gelang. Der Unbekannte, der an einer Glasschiebetür mit einem Hebelwerkzeug ansetzte, verursachte einen Sachschaden von rund 1.500 Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei dem Geschäft beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.


Wilhelmsdorf

Körperverletzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei unter anderem gegen einen 14-Jährigen, der im Verdacht steht, am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr einen Jungen im Bereich der Kreuzung Öschweg/Zieglerstraße geschlagen und dessen Fahrrad weggenommen zu haben. Wie das 12-jährige Opfer berichtete, war es zunächst gegen 18.30 Uhr von dem Tatverdächtigen und dessen Begleiter in der Zieglerstraße angesprochen und aufgefordert worden, langsamer zu fahren und ihm ins Gesicht zu schauen, wenn er mit ihm rede. Der Junge fuhr daraufhin weiter, traf aber etwa eine Stunde später wieder auf den 14-Jährigen, der ihm unvermittelt mehrere Faustschläge gegen den Kopf versetzte. Zeugen war danach aufgefallen, wie der mutmaßliche Täter mit dem Fahrrad des 12-Jährigen davonfuhr. Das Zweirad wurde später vom Vater des Opfers in der Zußdorfer Straße aufgefunden.


Aulendorf

Alkohol am Steuer

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Weingarten bei einem 29-jährigen Autofahrer fest, der ihnen in der Nacht zum heutigen Donnerstag kurz vor Mitternacht auf der L 284 aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Nach einem positiven Alkoholtest, der über 1,1 Promille ergab, veranlassten die Polizisten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und beschlagnahmten den Führerschein des Mannes, der sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt zu verantworten hat.


Amtzell

Lkw-Fahrer streift Motorroller

Der 58-jährige Lenker eines Sattelzuges hat am Mittwochabend gegen 18.35 Uhr die B 32 von Ravensburg in Richtung Wangen befahren und in Höhe der Abzweigung nach Amtzell einen vorausfahrenden 34-jährigen Motorrollerfahrer überholt. Dabei scherte er zu früh wieder ein und streifte mit seinem Auflieger den Zweiradfahrer. Dieser stürzte und erlitt diverse Schürfwunden, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. An seinem Motorroller entstand Sachschaden von rund 1.500 Euro.


Wolfegg

Vorfahrt missachtet

Sachschaden in Höhe von rund 5500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 06:20 Uhr in Wolfegg. Beim Linkseinbiegen von der Straße “Gässle” in die bevorrechtigte Ravensburger Straße missachtete der 30-jährige Lenker eines Peugeot die Vorfahrt einer in Richtung Vogt fahrenden 45-jährigen Lenkerin eines Ford. Hierbei kam es zur Kollision der beiden PKW, wobei keine Personen verletzt wurden.


Bad Waldsee

Fehler beim Überholen – Unfallbeteiligte sind sich uneins

Sachschaden von rund 9000 Euro ist am Mittwochvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der Bleichestraße in Bad Waldsee entstanden. Die 60-jährige vorausfahrende Lenkerin eines Fiat beabsichtigte nach rechts in die Straße “Schlosshof” abzubiegen, wozu sie weit nach links ausholte. Die nachfolgende 55-jährige Lenkerin eines PKW-Opel verkannte die Situation und war im Begriff, verbotswidrig rechts zu überholen, weshalb es beim folgenden Abbiegevorgang der 60-Jährigen zur Kollision kam. Beide PKW wurden im vorderen Bereich beschädigt. Über die Aussage der 60-Jährigen, dass der rechte Fahrtrichtungsanzeiger in Betrieb war, waren sich die beiden PKW-Lenkerinnen jedoch uneins. Aufgrund des jeweiligen Fehlverhaltens müssen nun beide PKW-Lenkerinnen mit einem Bußgeld rechnen.


Wangen

Nach Streifvorgang geflüchtet

Vermutlich beim Ausparken aus einer Parklücke hat der unbekannte Lenker eines weißen Transporters, am Mittwoch zwischen 11:30 Uhr und 11:50 Uhr im Bereich des Fußgängerüberweges auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Straße Haidösch einen dort abgestellten Ford an der Fahrertüre touchiert. Ohne sich um den hierbei entstandenen Fremdschaden in Höhe von mehreren hundert Euro zu kümmern, suchte der Verursacher das Weite. Laut Zeugenaussagen soll der Transporter mit zwei Männern im Alter von 30 – 40 Jahren besetzt gewesen sein. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0.


Isny

Diebstahl von Baugerüst

Wie der Eigentümer eines Baugerüsts am Montagnachmittag feststellen musste, wurden über das vergangene Wochenende Gerüstelemente von einer Baustelle in der Georg-Bader-Straße entwendet. Insgesamt erbeuteten die Diebe von dem bereits abgebauten Gerüst vier Alurahmen, vier Tafeln mit 2,5 Meter Länge, sechs Absturzsicherungen, vier Füße, zwei Verstrebungen sowie zwei Geländerstützen im Gesamtwert von nahezu 1000 Euro. Personen, die am Wochenende Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Gerüstteile geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Isny, Tel. 07562/97655-0, zu melden.


Bad Wurzach

Ladendieb durch Mitarbeiterin gestellt

Einer aufmerksamen Mitarbeiterin eines Einkaufsmarktes in der Franz-Graf-Straße ist es am Mittwoch gegen 14:50 Uhr gelungen, einen Ladendiebstahl zu vereiteln. Die Angestellte konnte den unbekannten Mann zunächst beobachten, wie er im Bereich der Kassen eine Papiertüte an sich nahm. Nach kurzer Zeit verließ der Unbekannte den Markt mit gefüllter Tüte, ohne die Kasse zu passieren. Als sie den Mann zur Rede stellen wollte, gab dieser vor, lediglich etwas aus seinem Auto holen zu wollen. Er stellte die Papiertüte auf den Boden, stieg in sein Auto und fuhr davon. In der Tüte konnten eine Kaffeemaschine sowie eine Elektrosäge samt Zubehör aus dem Sortiment des Marktes aufgefunden werden.