Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Samstag, August 24, 2019
Sie befinden sich: Home » Ravensburg » Polizeibericht Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg 

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Montag, 22. Juli 2019

Einbruch in Schulgebäude
Unbekannte Täter stiegen im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Montagfrüh über ein Oberlicht in die Sporthalle der Grundschule Oberzell in der Schulstraße ein. Aus einem Kühlraum entwendeten sie Getränke. Neben dem Diebstahl von Getränken wurde in der Sporthalle Sachschaden angerichtet, dieser übersteigt den Wert des Diebesgutes deutlich. Personen, die hierzu sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803-3333, zu melden.

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer
Mit leichten Verletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden musste ein 14-jähriger Fahrradfahrer, der am Freitagvormittag gegen 11.00 Uhr den an der Meersburger Straße entlang führenden Fahrradweg entgegen der zulässigen Fahrtrichtung in Richtung Weststadt befuhr. Die 46-jährige Lenkerin eines Mazda befuhr die Meersburger Straße in Richtung Innenstadt und bog nach der über die Schussen führenden Brücke nach rechts in Richtung Pfannenstiel ab. Der auf dem Fahrradweg entgegenkommende Fahrrradfahrer bremste und vermochte einen Zusammenstoß mit dem Pkw der 46-Jährigen zu verhindern. Er verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte.

Verkehrsunfall mit verletztem Pkw-Lenker
Leichte Verletzungen an der Halswirbelsäule erlitt der 31-jährige Lenker eines Ford Transit, der am Freitagvormittag gegen 11.20 Uhr wegen eines technischen Defekts auf einer Beschleunigungsspur der Friedrichshafener Straße liegen geblieben war. Der 83-jährige Lenker eines Daimler-Benz führte einen Fahrstreifenwechsel durch und prallte fuhr aufgrund Unachtsamkeit auf den stehenden Ford Transit auf. Dessen Fahrer saß zu diesem Zeitpunkt im stehenden Fahrzeug. An den beiden an dem Verkehrsunfall beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Trunkenheit im Verkehr
Deutlich betrunken war der 55-jährige Lenker eines Fahrrades, der sich in der Nacht zum Samstag gegen 00.00 Uhr in der Anschlussstelle Ravensburg Nord auf die vierspurige Bundesstraße 30 verfuhr. Als die Besatzung eines Streifenwagens des Polizeireviers Ravensburg an der Auffahrt eintraf, schob der 55-Jährige das Fahrrad auf der Auffahrt. Die Polizeibeamten sorgten dafür, dass der Fahrradfahrer mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße verließ. Gleichzeitig wurden sie auf die starke Alkoholisierung des Betroffenen aufmerksam. Dem 55-Jährigen wurde in einem Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Das Polizeirevier Ravensburg leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr ein.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen