rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg vom Freitag, 07. Mai 2021

Horgenzell

Alkoholisiert am Steuer

Deutlicher Alkoholgeruch schlug Beamten des Polizeireviers Ravensburg bei der Kontrolle eines 55 Jahre alten Fahrzeuglenkers am Donnerstag gegen 21 Uhr entgegen. Nachdem ein Alkoholtest bei dem Mann über 0,5 Promille ergeben hatte, untersagten die Polizisten ihm die Weiterfahrt und zeigten ihn an. Auf ihn kommen nun ein empfindliches Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot zu.


Bad Waldsee

Fahrradfahrer stoßen zusammen

Mit leichten bis mittelschweren Verletzungen mussten zwei 58 und 60 Jahre alte Fahrradfahrer am Freitagmorgen nach einem Zusammenstoß in Kliniken gebracht werden. Die beiden Radler waren gegen 4.40 Uhr in entgegengesetzter Richtung auf dem Fahrradweg parallel zur Holzstraße unterwegs. Mutmaßlich aufgrund des starken Regens zum Unfallzeitpunkt hatten beide Männer ihre Köpfe gesenkt und stießen frontal zusammen. Während der 60-jährige Radler Verletzungen im Gesicht erlitt, wurde der 58-jährige Pedelec-Lenker an der Schulter verletzt. Beide Männer trugen zum Unfallzeitpunkt keinen Helm. An den Fahrrädern entstand geringer Sachschaden. Der genaue Unfallhergang ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.


Schlier

Polizei sucht Zeugen zu gefährlichem Überholvorgang

Gegen den Lenker eines grauen Audi A3 hat das Polizeirevier Weingarten Ermittlungen unter anderem wegen Nötigung im Straßenverkehr aufgenommen, nachdem dieser am Donnerstag gegen 21.30 Uhr durch seine waghalsige Fahrweise aufgefallen war. Der 33-jährige Tatverdächtige fuhr zunächst auf der L 317 zwischen Unterankenreute und Weingarten einem 23-jährigen Fahrzeuglenker bis auf wenige Meter dicht auf und hatte dabei das Fernlicht an. Nachdem der 23-Jährige in Richtung Köpfingen abgebogen war, wurde er von dem Audi-Fahrer kurz vor einer scharfen Linkskurve überholt. Zwischen Köpfingen und Weingarten überholte der 33-Jährige weitere Fahrzeuge, bevor er an der Einmündung der Waldseer Straße einem aus Richtung Weingarten kommenden Fahrzeuglenker die Vorfahrt nahm. Der Tatverdächtige beschleunigte hierauf hörbar und setzte seine Fahrt in Richtung Altshauser Straße fort. Polizeibeamte konnten den 33-Jährigen im Anschluss leicht alkoholisiert an seiner Wohnanschrift antreffen. Zeugen der Fahrweise des Audi-Fahrers, insbesondere der Lenker eines blauen Kombi, werden gebeten, sich unter Tel. 0751/803-6666 beim Polizeirevier Weingarten zu melden.


Wangen

Öl in der Argen

Wegen des Verdachts einer Gewässerverunreinigung ermittelt derzeit die Polizei. Die Beamten waren am Donnerstag kurz nach 17 Uhr verständigt worden, weil in der Argen bei Beutelsau deutliche Ölschlieren zu sehen waren. Die Freiwillige Feuerwehr Deuchelried war mit zehn Einsatzkräften und einem Fahrzeug vor Ort, um das Öl zu binden. Ersten Erkenntnissen zufolge ging die Verschmutzung von einem Fahrzeug in der Nähe aus. Die Ermittlungen zum Verursacher dauern an.

Betrunken mit Fahrrad unterwegs

Gut zwei Promille Alkohol hatte ein 56-jähriger Fahrradfahrer intus, als er am Donnerstag gegen 15 Uhr im Stadtgebiet einer Polizeistreife auffiel. Der Mann musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass für den 56-Jährigen ein behördliches Verbot zum Führen sämtlicher Fahrzeuge besteht. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und zeigten ihn wegen Trunkenheit im Verkehr bei der Staatsanwaltschaft an.

Wolfegg

Gegenverkehr gestreift

Rund 6.500 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag kurz nach 9 Uhr auf der Höllsteige entstanden. Ein 20-jähriger Opel-Lenker kam mutmaßlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf die Gegenfahrspur und streifte dort den VW eines entgegenkommenden 53-Jährigen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Bad Wurzach

Illegal Waffe mitgeführt

Strafrechtliche Konsequenzen kommen auf einen 14-Jährigen zu, bei dem Polizeibeamte am Donnerstag gegen 18.30 Uhr eine Gaspistole aufgefunden haben. Der Polizei waren zuvor Schüsse ausgehend vom Schulzentrum gemeldet worden. Der Teenager wurde von den Beamten im Schulhof der Realschule angetroffen. Bei der Kontrolle des Jugendlichen kam eine Luftdruckwaffe zum Vorschein, die die Beamten beschlagnahmten. Inwiefern der 14-Jährige für die gemeldeten Schüsse verantwortlich ist, wird derzeit ermittelt. Der Jugendliche gelangt nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zur Anzeige.


Aitrach

Unfall auf regennasser Fahrbahn

Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag kurz nach 20 Uhr auf der L 260 zwischen Aitrach und Mooshausen ereignet hat. Ein 23 Jahre alter Audi A4-Fahrer verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und touchierte den entgegenkommenden Audi Q5 eines 49-Jährigen. Dieser wurde durch die Kollision von der Fahrbahn geschleudert und kam folglich in der angrenzenden Wiese zum Stehen. Beide Fahrzeuglenker blieben ersten Erkenntnissen zufolge unverletzt, begaben sich jedoch vorsorglich in Kliniken. Beide Fahrzeuge mussten vom Abschleppdienst abtransportiert werden.