rv-news.de
Kultur und Events

Maifeiertag mit Musik des Stadtorchesters Ravensburg

Bild: Stadtorchester Ravensburg

Musik von Johan de Meij, John Williams und eine Uraufführung erwartet das Publikum beim Frühjahrskonzert des Stadtorchesters Ravensburg am 1. Mai, um 17 Uhr, in der Oberschwabenhalle. Es gibt noch Karten.

Im Mittelpunkt des Konzerts steht das Werk „Türme der Freundschaft – Towers of friendship“ des walisischen Komponisten Chris Marshall, der das Stück eigens für das Stadtorchester geschrieben hat. Die langjährige Städte- und Orchesterpartnerschaft zwischen Rhondda Cynon Taf in Wales und Ravensburg war dafür Anlass. „Ich habe einerseits versucht, möglichst viel „Typisch Ravensburg“ einzubauen wie die Türme, Märkte, die Feste und die reiche Geschichte der Stadt und anderseits die Freundschaft zwischen unseren beiden Ländern zu beschreiben“, so Marshall über seine „Türme“. Entstanden ist ein klangschönes, melodiöses und rhythmisches Werk, in dem auch das Ravensburger Heimatlied „Mein Ravensburg“ seinen Platz hat.

Eher mystisch wird es für die Zuhörerinnen und Zuhörer, wenn das Stadtorchester sie bei Johan de Meijs Sinfonie Nr. 1 „Herr der Ringe“ klangfarbenreich in die Welt von Gandalf, Gollum und den Hobbits entführt. Die 5-sätzige Sinfonie nach Motiven von Tolkiens Romanzyklus ist de Meijs bisher erfolgreichste und bekannteste Komposition für sinfonisches Blasorchester. Und dass de Meij nicht nur hervorragend komponiert, sondern auch sehr gut arrangiert, wird in der „Star Wars Saga“ von John Williams, einem weiteren Werk des Abends, hör- und erlebbar. Das Stadtorchester wird die Oberschwabenhalle mit Musik aus den Filmen „Krieg der Sterne“ und „Das Imperium schlägt zurück“ zum Klingen bringen.

Das Tragen einer Maske während des Konzerts wird empfohlen. Karten zu 12 € /10 € bei der Touristinformation Ravensburg, bei www.reservix.de und an der Abendkasse.

 

Print Friendly, PDF & Email