rv-news.de
Ravensburg

In der Stadt gehen die Lichter aus

- Anzeige -

Ravensburg ist auch dieses Jahr wieder dabei, wenn rund um den Globus am Samstag, den 30. März um 20:30 Uhr für eine Stunde die Lichter ausgehen.

Während der WWF Earth Hour hüllen tausende Städte ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit, darunter zum Beispiel das Empire State Building in New York, der Eiffelturm in Paris, das Brandenburger Tor in Berlin und das Opernhaus in Sydney. Auch die Stadt Ravensburg wird ihre Wahrzeichen Mehlsack, Veitsburg, Blaserturm, Rathaus, Lederhaus, Obertor und das Kunstmuseum verdunkeln.

Gemeinsam mit vielen anderen Städten und Kommunen möchte Ravensburg so ein Zeichen für den Klimaschutz setzen. Privatpersonen sind ebenso aufgerufen, sich zu beteiligen und zuhause das Licht und möglichst viele elektrische Geräte auszuschalten. „Mit der Earth Hour setzen Menschen weltweit ein Zeichen, dass wir alle mehr für den Schutz der Erde tun müssen.“, sagt Julia Zyder von der Stabsstelle Klimaschutz und Nachhaltigkeit der Stadt. „Nur gemeinsam können wir die Klimaziele erreichen. Daher freuen wir uns, wenn viele Bürgerinnen und Bürger mitmachen.“ Die Earth Hour steht unter dem Motto „Für einen lebendigen Planeten“. Der WWF macht damit auf die Gefahren für die Artenvielfalt aufmerksam. Unzählige Tier- und Pflanzenarten drohten durch den Klimawandel von der Erde zu verschwinden.

In Deutschland zeigten im vergangenen Jahr fast 400 Städte ihr Engagement für einen lebendigen Planeten. Insgesamt verschwanden über 7.000 Wahrzeichen in mehr als 180 Ländern im Dunkeln.

Weitere Informationen: Wer mitmachen möchte, findet unter wwf.de/earthhour Tipps für die eigene Earth Hour zuhause.