rv-news.de
RegionalesWirtschaft und Business

IHK und Schulen schließen „Tour d’Innovation 2022/2023“ ab

Haben gemeinsame Innovationen geschaffen: Die Schülerteams zusammen mit ihren Lehrkräften, den Partnern in den Unternehmen und Markus Brunnbauer, Geschäftsbereichsleiter Ausbildung bei der IHK (ganz links). Bild: IHK/PhotoArt Hund.

Bei der zeigten acht Teams des Technischen Gymnasiums Ravensburg und des Wirtschaftsgymnasiums der Hugo-Eckener-Schule Friedrichshafen auf, wie groß der Innovationsreichtum in der Region ist.

- Anzeige -
Jetzt bewerben!


- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02


„Innovation funktioniert nur gemeinsam. Gemeinsam in einem Netzwerk zwischen Schulen und Wirtschaft. Innovationen sind wichtig für die Gegenwart – Innovationen sind wichtig für die Zukunft.“ Mit diesen Worten eröffnete Dr. Sönke Voss, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK), die Abschlussveranstaltung der Tour d’Innovation 2022/2023. Die Tour d’Innovation besteht nun seit 24 Jahren und von Jahr zu Jahr dürfen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 im Rahmen eines Seminarkurses ein Partnerunternehmen in einem Innovationsprozess begleiten und dabei das Unternehmen kennenlernen. Die Innovationen können technischen, wirtschaftlichen oder auch sozialen Neuerungen dienen. In manchen Innovationsprozessen wird innerhalb der Projektarbeit etwas Neues hergestellt oder etwas Altbewährtes überarbeitet und erneuert. Sich mit der Materie des Partnerunternehmens zu beschäftigen und dabei den Unternehmergedanken des Innovationsprozesses zu durchleuchten, zu analysieren und zu dokumentieren, führt zu einer einmaligen Verknüpfung zwischen Schule und Wirtschaft.

Stefanie Wintruff, Abteilungsleiterin des Wirtschaftsgymnasiums der Hugo-Eckener-Schule Friedrichshafen, unterstrich diese Chance für die Schülerinnen und Schüler in ihrem Grußwort seitens der Schulen. „Ohne die Bereitschaft der Unternehmen, den Seminarkurs in dieser Form zu begleiten und den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu schenken, live bei einem Innovationsprozess dabei zu sein, wäre dieses Projekt nicht möglich“, so Wintruff. In diesem Schuljahr durften die Schülerinnen und Schüler regionale Unternehmen wie ifm electronic gmbh (Tettnang), Debeka Krankenversicherungsverein a.G. (Friedrichshafen), OWB – Wohnheime – Einrichtungen – ambulante Dienste gem. GmbH (Ravensburg), Stadtwerk am See GmbH & Co.KG (Friedrichshafen), TOX Pressotechnik GmbH & Co. KG (Weingarten), E.P. Elektro-Projekt GmbH & Co. KG (Weingarten), Pfaff International GmbH (Baienfurt) und SIMAKA Energie- und Umwelttechnik GmbH (Argenbühl) besuchen und sich mit Themen der Digitalisierung, der Web-Auftritte der Unternehmen und Social-Media-Möglichkeiten auseinandersetzen.

So hat sich das Team der Debeka Krankenversicherungsverein a.G. mit dem Social Media Tool TikTok und dem Debeka-Dude, seiner Reichweite und dem Ziel, als Werbeplattform genutzt zu werden, auseinandergesetzt. Auch die Schülergruppe bei Pfaff International GmbH durfte selbstständig Videos zur Azubi-Gewinnung drehen, die nun zu Werbezwecken im Unternehmen genutzt werden. Die Schülerinnen und Schüler erhielten dort auch Einblicke in die Technik der Sensoren, erneuerbare Energien, Energieeffizienz innerhalb technischer Arbeitsprozesse und Lösungsansätze zum Fachkräftemangel. Die Schülergruppe bei der Stadtwerk am See GmbH & Co. KG zeigte auf, wie während des Home-Office der Solartisch Energie erzeugt und wie damit der Laptop oder das Smartphone direkt geladen werden kann. Nach den Vorträgen der einzelnen Schülergruppen konnten Fragen zu den jeweiligen Themen und Projekten im Rahmen einer Tischmesse ausgetauscht werden. Dabei wurde schnell klar: Man kann nur staunen über die Innovationskraft der Region.

Die Tour d’Innovation startet im Herbst 2023 in den 25. Durchlauf und soll zu diesem Jubiläum um zwei weitere Gymnasien aus dem technischen und wirtschaftlichen Sektor erweitert werden. Ziel des Projektes ist es, auf die Bedeutung von Innovationen aufmerksam zu machen und dem zunehmenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler für die Tour d’Innovation zeigt sich jedes Jahr erneut. Betreut wird die Tour d’Innovation vom Geschäftsbereich Ausbildung der IHK Bodensee-Oberschwaben. Interessierte Unternehmen sowie regionale Wirtschaftsgymnasien und technische Gymnasien können sich an die IHK-Beraterin Schule-Wirtschaft, Sarah Weishaupt, wenden: per Mail an schule.wirtschaft@weingarten.ihk.de oder telefonisch unter 0751/409-123.

Tour d’Innovation – Betriebe und Projekte:

  • Debeka Krankenversicherungs a.G., Friedrichshafen: Die TikTok-Kampagne der Debeka
  • P. Elektro-Projekt GmbH & Co. KG, Weingarten: Innovation Karriereseite
  • ifm electronic gmbh, Tettnang: Zylindersensor MK59xx
  • OWB – Wohnheime – Einrichtungen – ambulante Dienste gem. GmbH, Ravensburg: Digitalisierung von Sicherheitsunterweisungen
  • Pfaff International GmbH, Baienfurt: Lösungsansätze gegen Azubimangel
  • SIMAKA Energie- und Umwelttechnik GmbH, Argenbühl: Wärmepumpe – Sauggas-Wärmetauscher
  • Stadtwerk am See GmbH & Co. KG, Friedrichshafen: Innovationsprodukt Solartisch für alle
  • TOX Pressotechnik GmbH & Co. KG, Weingarten: Anlagensysteme ohne Bedarf an Druckluft – Energieeffizienz

 

Print Friendly, PDF & Email