Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Dienstag, November 19, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Heute Eishockey: Startschuss für Derby-Halbfinale

Heute Eishockey: Startschuss für Derby-Halbfinale 

Der Countdown läuft, das erste Halbfinalspiel der Towerstars gegen den ESV Kaufbeuren steigt am Mittwochabend um 19.30 Uhr. Es winken maximal sieben Spiele mit attraktivem Playoff Eishockey, jeder Menge Emotionen und nicht zuletzt vollen Zuschauerrängen mit prickelnder Derby-Stimmung.

Nachdem die Towerstars lange auf den Gegner und die Klarheit über das Heimrecht warten mussten, freuen sich Team, Funktionäre und natürlich auch die Fans darauf, dass am Mittwochabend endlich das erste Anspielbully eingeworfen wird. Towerstars Trainer Rich Chernomaz nimmt die Motivation für den Kampf um den Einzug ins DEL2 Finale auch gleich als Ansatz für die taktische Ausrichtung. „Wir wollen von Beginn an Gas geben und den Gegner intensiv beschäftigen“, sagt der Coach.

Während der ESV Kaufbeuren aufgrund von längerfristigen Ausfällen immer wieder umstellen musste, können die Towerstars ihr vollzähliges und zuletzt angestammtes Personal ins Spiel schicken. Lediglich Thomas Merl steht als Ausfall zu Buche, er wird aber wieder als Co-Kommentator der SpradeTV Live-Übertragung seinen Dienst leisten.

Überragend, wie schon der Hauptrunde, sind beim ESV Kaufbeuren die Topstürmer Sami Blomqvist und Branden Gracel. Zehn der 26 im Viertelfinale erzielten Treffer gingen auf das Konto des finnisch-kanadischen Duos. Eine unbestrittene Schlüsselrolle wird auch ESVK-Torhüter Stefan Vajs einnehmen. Seit Jahren zählt er zu den besten Keepern der DEL2. Towerstars Trainer Rich Chernomaz. Auch wenn Kaufbeuren drei Spiele mit teils kräftezehrenden Verlängerungen mehr in den Beinen hat als die Towerstars, sieht der Ravensburger Trainer keine zu verteilenden Favoritenrollen: „Beide Teams laufen gut, haben technisch versierte Spieler und einen guten Torhüter.“

Dass sich eine prall gefüllte CHG Arena abzeichnet, ist sicherlich keine Überraschung. So werden Interessierte gebeten, unbedingt die Möglichkeiten des Ticket-Vorverkaufs im Fanshop in der Marktstraße 41, bei allen VVK-Partnern von Reservix oder den Ticket-Webshop über www.towerstars.de zu nutzen. In der ersten Drittelpause des Spiels besteht an der Kasse vor der CHG Arena noch die Gelegenheit, sich ein Ticket für das Heimspiel am Sonntag im Vorverkauf zu sichern.

Zuschauer des Spiels werden um Beachtung gebeten, dass die Partie am Mittwochabend bereits um 19.30 Uhr beginnt. Interessierte, die nicht direkt in die jeweiligen Arenen kommen können, finden mit den Livestreams von SpradeTV eine spannende Alternative. Buchbar sind die Streams unter www.sprade.tv

Print Friendly, PDF & Email