rv-news.de
Schussental

Grüne Mandatsträger*innen im Schussental erarbeiten gemeinsame Strategie

Erstmals haben sich die Grünen Mandatsträger*innen aus allen politischen Gremien des Schussentals getroffen, um eine gemeinsame Vorstellung für Oberschwaben zu entwickeln. Der Gemeindeverband Mittleres Schussental (GMS) ist ein gemeinsamer Siedlungsraum. Für diesen müssen verbindliche Absprachen getroffen werden und kreative neue Modelle des Wohnens entwickelt werden.

Im Gemeindeverband Mittleres Schussental (GMS) stehen wichtige Entscheidungen bezüglich Ausweisung von Gewerbegebieten und Baugebieten basierend auf dem Regionalplan, welcher gerade fortgeschrieben wird, an. Die Verbandsstruktur des GMS bietet nach Grüner Auffassung wenig Diskussions- bzw. Gestaltungsmöglichkeiten, um Vorstellungen einer bedarfsgerechten, ökologisch sinnvollen Entwicklung einzubringen bzw. durchzusetzen.

In der Videokonferenz wurden die Grundlagen einer grünen Siedlungsentwicklung und eine gemeinsame Strategie entwickelt. Das soll in allen Gremien des Schussentals vorangetrieben werden.

Manne Walser, Vorstand des BUNDs, und Claus Raach stellten Beispiele für gelungene Siedlungspolitik, bzw. Wohnraumkonzepte vor. Auch der umstrittene §13b aus dem Baugesetzbuch, der Bebauung in Randgebieten ermöglicht, wurde diskutiert. Alle waren sich einig, dass der Klimaschutz und die Begrenzung des Flächensfraß nur gemeinsam umgesetzt werden kann.