rv-news.de
Landkreis RV

Erste politische Reaktionen auf Planungsbeginn von B30-Ortsumfahrungen

Über die Vermeldung, dass die Ortsumfahrungen von Enzisreute und Gaisbeuren auf der B30 in die konkrete Planungsphase gehen können, gibt jetzt auch eine Reaktion der regionalen CDU-Landkreisabgeordneten August Schuler und Raimund Haser.

„Der heutige Planungsbeginn für die Ortsumgehungen in Enzisreute und Gaisbeuren ist ein gutes
und wichtiges Signal für alle Bürgerinnen und Bürger vor Ort sowie für die Autofahrer in der
Region Bodensee-Oberschwaben. Mit diesem Tag wurde der Grundstein zur Verkehrsberuhigung
und der Verbesserung der Verkehrssicherheit in den Ortschaften gelegt. Dem langersehnten
Wunsch der Anwohner wird nun Rechnung getragen.“ Der geplante Straßenausbau um zwei Spuren werde Kapazitätsengpässen auf dem Streckenabschnitt entgegenwirken sowie die Unfallrisiken und Umweltbelastungen deutlich reduzieren.

„Das Regierungspräsidium geht mit einem transparenten und für die Bürgerinnen und Bürger
nachvollziehbaren Planungsprozess einen wichtigen Schritt, um die Menschen vor Ort mitwirken
zu lassen und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen“, so Raimund Haser, CDU-Landtagsabgeordneter
des Wahlkreises Wangen-Illertal und August Schuler (Wahlkreis Ravensburg-Tettnang), Mitglied
des Verkehrsausschusses.

Lesen Sie hierzu auch: Initiative B30“ begrüßt Planungsbeginn