rv-news.de
Ravensburg

Energie macht Schule

Archivbild: F.Enderle

Über Energie und die Energiezukunft wird viel gesprochen. Wie engagiert sich Schülerinnen und Schüler heutzutage mit diesen Themen auseinandersetzen, zeigte sich vergangene Woche beim Bildungsprojekt „Lernerlebnis Energie sparen und Energiewende“ in Berg und Ravensburg.

Mit Feuereifer diskutierten die Kinder und Jugendlichen mit den Machern des Lerntheaters unter anderem über Fragen wie: Was kann jeder Einzelne tun, um weniger Energie zu verbrauchen und wie kann die Energiezukunft für uns aussehen? „Das Interesse war riesig – man merkt, wie sehr sich die Schülerinnen und Schüler engagieren und sich mit dem Klimaschutz beschäftigen“, freut sich Robert Sommer, Bereichsleiter Markt der Technischen Werke Schussental (TWS) über das positive Feedback zu den Veranstaltungen. Der regionale Energiedienstleister unterstützt die Energie-Lernshows in der Region bereits seit einigen Jahren. In einem speziell auf die jeweilige Klassenstufe abgestimmten 90-minütigen Programm nutzte das Team um den Umweltpädagogen Friedhelm Susok unter anderem Videoclips und interaktive Spiele um Begriffe wie Urknall, Atmosphäre, Treibhauseffekt und erneuerbare Energien abwechslungsreich und gut verständlich zu erklären.

In einem Mix aus Infotainment, Quiz und Show konnten sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam und aktiv ihr Energiewissen kreativ erarbeiten und Energiespartipps für den Alltag mitnehmen. Zu Besuch war das Lerntheater bei der Grundschule in Berg sowie in Ravensburg in den Grundschulen Kuppelnau, Stefan Rahl, Weissenau, Weststadtschule und an der Gemeinschaftsschule Ravensburg. „Wir möchten die jungen Menschen für den Klimaschutz gewinnen und freuen uns sehr, dass wir die Schulen mit diesem Projekt unterstützen können. Denn Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz sowie soziale Verantwortung sind für uns wichtige Themen“, erklärt Robert Sommer das Engagement der TWS.

 

Print Friendly, PDF & Email