rv-news.de
Allgemein

Ein Jahr Klimastreik in Ravensburg

Bild: F.Enderle

Am Freitag, 07.02.2020, streiken in der Ravensburger Innenstadt wieder Schüler*innen, Student*innen und viele weitere Menschen unter dem Motto “Ein Jahr Fridays for Future Ravensburg: (k)ein Grund zum Feiern” für mehr Klimaschutz und eine konsequente Klimapolitik. Ab 11 Uhr werden sie vom Ravensburger Bahnhof über die Wilhelmstraße und Herrenstraße zum Gänsbühlcenter zu einer Zwischenkundgebung laufen und weiter bis zum Marienplatz.

“Ein Jahr Fridays for Future hier in Ravensburg und noch immer ist kaum etwas passiert” beschwert sich Schülerin Emma Junker. Seit über einem Jahr wären Millionen von Menschen freitags auf der Straße gewesen, teil auch anstatt in der Schule zu lernen. Doch noch immer würde die Politik nicht handeln. “Deshalb müssen wir 2020 genauso stark und präsent auf den Straßen sein wie 2019, damit die Menschen nicht länger ihre Augen vor der Wahrheit verschließen können!”, erklärt Luisa Fricker in der Pressemitteilung von FridaysForFuture Ravensburg.

In ihrem Forderungspapier fordern die Demonstrierenden die Einhaltung des 1,5 Grad Ziels und konkret für Deutschland den Kohleausstieg bis 2030, eine 100-prozentige Versorgung durch erneuerbare Energie und das Erreichen von Nettonull bis 2035 sowie eine CO2-Steuer, die den durch Treibhausgase entstehenden Kosten für Umwelt und Gesellschaft gerecht wird. „Unsere Forderungen sind stets klar und die Wissenschaft steht hinter uns – es fehlt nur noch eine Politik, die endlich handelt, denn das muss 2020 zweifelsfrei passieren! 2019 war das Jahr der Worte, 2020 muss das Jahr der Aktion werden“, so Aktivistin Eva Städele.

Am Samstag, 08.02.2020 lädt FridaysForFuture Ravensburg zu einer Party im Gewölbekeller Weingarten ein, um die bisherigen Aktionen und Arbeit des vergangenen Jahres zu feiern. Neben einem Infostand für Interessierte werden die DJs von Stadtgeflüster für die Stimmung sorgen.