rv-news.de
Allgemein

Busumleitungen während der Fasnet

Während der großen Jubiläumsparty am 23. Februar sowie während des Narrensprungs am Rosenmontag 24. Februar müssen die Busse in der Ravensburger Innenstadt umgeleitet werden. Mit weiteren Verkehrsbehinderungen während der närrischen Tage ist zu rechnen.

Anlässlich der Maskenbefreiung am Mittwoch, den 19. Februar wird der Gespinstmarkt ab 16 Uhr sowie die Torhalde/Marktstraße/Burgstraße ab 18 Uhr für die Dauer von ca. einer Stunde gesperrt sein. Die Sperrung des Gespinstmarkts findet nochmals im Zuge des Narrenbaumstellens am Donnerstag, den 20. Februar ab ca. 14:30 Uhr für etwa eine Stunde statt. Beim Hemdglonkerumzug am Freitag, 21. Februar wird außerdem die Unterstadt sowie Burgstraße und Marktstraße zwischen 17:45 Uhr und 20 Uhr gesperrt.

Während der Jubiläumsparty auf dem Marienplatz am Sonntag, 23. Februar wird die Innenstadt um den Marienplatz herum gesperrt. Während des Narrensprungs am Rosenmontag, 24. Februar werden die Zufahrtswege und die Innenstadt weitgehend gesperrt. Der Verkehr wird durch Hinweisschilder umgeleitet und kurzfristig durch Polizeibeamte geregelt. Ab Betriebsbeginn (etwa 5 Uhr) bis 21 Uhr können die Busse nicht über den Marienplatz und die Bachstraße fahren. Die Busse in Richtung Westen und Süden werden deshalb über die Schussenstraße, die Busse in Richtung Norden über den Hirschgraben umgeleitet. Bedarfshaltestellen werden am Hirschgraben in Höhe Regionalverband sowie in der Rudolfstraße eingerichtet.

Am Dienstag, 25. Februar, wird die Fasnet 2020 mit dem traditionellen Fasnetsverbrennen beendet. Die Narren ziehen um 19 Uhr vom Gasthof Mohren die Marktstraße hinunter, durch die Brotlaube zum Gespinstmarkt. Die Zufahrten zum Gespinstmarkt sind deshalb ab etwa 17.00 Uhr für die Dauer des Fasnetsverbrennen gesperrt.