rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Symbolbild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Montag, 27. November 2023

- Anzeige -
Jetzt bewerben!



Aulendorf

Schlagabtausch zwischen mehreren Personen

Mehrere Personen sind am Sonntag kurz nach 3 Uhr vor einem Lokal in der Bachstraße in Streit geraten. Im Rahmen der zunächst verbalen Auseinandersetzung soll eine 34-Jährige ihren 16-jährigen Kontrahenten mit einem Regenschirm geschlagen haben. Dieser soll sich mit einem Faustschlag ins Gesicht gewehrt haben. Eine 27-Jährige, die die Auseinandersetzung schlichten wollte, erhielt im weiteren Verlauf von einer 39-Jährigen einen Kopfstoß. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Verletzten. Der genaue Tatablauf ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen, die der Polizeiposten Altshausen führt. Die Beteiligten waren teils mit rund vier Promille stark alkoholisiert.


Wangen

Mit Bierflasche zugeschlagen

In einer Gaststätte in der Webergasse ist am Sonntag gegen 1 Uhr ein Streit eskaliert. Zwei bislang unbekannte Täter waren in Begleitung zweier Frauen im Bereich der Spielautomaten zunächst mit einem 55-Jährigen in Streit geraten. In dessen Verlauf schlug einer der Unbekannten seinem Opfer eine Bierflasche auf den Kopf. In der Folge kam es zu einem Tumult in der Gaststätte, bei dem mutmaßlich derselbe Täter einem 30-Jährigen eine Flasche auf den Kopf schlug und eine weitere Flasche in den Gastraum warf. Diese verfehlte glücklicherweise ihr Ziel. Die zwei Täter sowie deren beiden Begleiterinnen verließen bereits vor Eintreffen der Polizei das Lokal, eine sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Polizeistreifen verlief ohne Erfolg. Die beiden Opfer wurden leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden. Das Polizeirevier Wangen ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet unter Tel. 07522/984-0 um Hinweise zu den beiden unbekannten Tätern, die etwa Anfang 20 Jahre alt sein und von denen einer eine schwarze Jacke, der andere eine auffällige weiße Daunenweste getragen haben sollen.


Argenbühl

Glätteunfall fordert zwei Verletzte

Ein 19 Jahre alter Mazda-Lenker ist am Samstag kurz nach 17.30 Uhr aufgrund Schneeglätte vom Gemeindeverbindungsweg zwischen Linzgis und Hofs abgekommen. Der Mazda kippte um und kam auf der Fahrerseite liegend in einem Bach zum Unfallendstand. Dabei wurden der 19-Jährige und seine 18-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Ein Rettungswagen brachte die beiden in ein Krankenhaus. Der Mazda, an dem Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand, musste abgeschleppt werden.


Leutkirch/Kißlegg

Mehrere Unfälle auf A 96 wegen Glätte

Der Wintereinbruch hat am Wochenende mehrere Verkehrsunfälle auf der Autobahn mit sich gebracht. Am Samstag geriet ein 55-Jähriger gegen 20.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Kisslegg und Leutkirch-Süd mit seinem BMW auf winterglatter Fahrbahn beim Überholen ins Schleudern. Der BMW, auf dem Sommerreifen montiert waren, überschlug sich in der Folge mehrfach im Grünstreifen. Der 55-Jährige wurde von der Freiwilligen Feuerwehr mit mittelschweren Verletzungen aus seinem Wagen befreit und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Nur gut eine Stunde später ereignete sich ein weiterer Unfall. Ein 23-jähriger VW-Fahrer, der von Leutkirch kommend in Richtung Memmingen unterwegs war, verlor auf dem winterlichen Untergrund ebenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte gegen die seitlichen Schutzplanken und kam auf der linken Fahrspur zum Stehen.

Ein nachfolgender 43-jähriger Dacia-Fahrer erkannte die Situation, bremste ab und kollidierte mit nur noch geringer Geschwindigkeit mit dem stehenden VW. Verletzt wurde bei diesem Unfall glücklicherweise niemand. Ein dritter Unfall ereignete sich am Sonntag kurz vor 10 Uhr Höhe der Anschlussstelle Kißlegg. Eine 23-jährige Mercedes-Fahrerin verlor in Fahrtrichtung Lindau auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kollidierte mit der rechten Schutzplanke und überschlug sich, nachdem sie eine Böschung hinaufgefahren war.

Sie sowie ihre zwei Mitfahrer wurden leicht verletzt und im Anschluss vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Auch an dem Mercedes waren Sommerreifen montiert. Ein Abschleppunternehmen barg den Wagen. Insgesamt entstand bei den Unfällen ein Schaden in Höhe von über 65.000 Euro.


Bad Wurzach

Fahrzeug prallt gegen Baum – Fahrer alkoholisiert

Knapp zwei Promille hatte ein 23-jähriger VW-Fahrer intus, der am frühen Sonntagmorgen kurz nach 1 Uhr gegen einen Baum geprallt ist. Der Mann war auf der B 465 zwischen Unterschwarzach und Bad Wurzach unterwegs, als er kurz nach Unterschwarzach die Kontrolle über seinen Wagen verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Dort durchfuhr er einen Graben und querte eine Wiese, bevor er am Baum zum Stehen kam. Durch den Aufprall entstand an dem Pkw wirtschaftlichere Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Der 23-Jährige wurde vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Alkoholisierung musste er eine Blutprobe abgeben, sein Führerschein wurde von einer Polizeistreife noch vor Ort beschlagnahmt. Um den VW kümmerte sich ein Abschleppunternehmen.

Print Friendly, PDF & Email