rv-news.de
Sport

Top-Stürmer Andreas Driendl verlängert Vertrag

Andreas Driendl. Bild: Kim Enderle

Die Towerstars bauen weiter am Kader der neuen Saison und haben den Vertrag mit Andreas Driendl verlängert. Der 35-jährige Flügelstürmer zählt seit Jahren zu den erfolgreichsten Akteuren im Towerstars Trikot und wird sich dieser Schlüsselrolle auch weiterhin stellen.

Andreas Driendl kam zur Saison 2018/19 nach Ravensburg und steuerte zum Gewinn der DEL2-Meisterschaft 21 Tore und 56 Assists bei. Insgesamt verbuchte der gebürtige Schongauer in seinen 145 Spielen im Trikot der Towerstars starke 167 Scorerpunkte. Vor seinem Wechsel zu den Towerstars stand Andreas Driendl zwei Jahre beim SC Riessersee unter Vertrag, von 2008 bis 2018 stürmte er in 420 Pflichtspielen für die Krefeld Pinguine in der DEL. „Wir sind sehr glücklich, dass sich Andy für eine weitere Saison bei uns entschieden hat. Er hat über die letzten Jahre seine Qualität Jahr für Jahr unter Beweis gestellt. Er war von der Idee unseres künftigen Spielstils angetan und wollte unbedingt ein Teil davon sein“, betont der künftige Sportgeschäftsführer Daniel Heinrizi.

„Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass der neue Trainer mit mir zusammenarbeiten möchte. Die Gespräche mit Peter Russell und Daniel Heinrizi habe ich als sehr positiv empfunden“, sagt Andreas Driendl selbst über die Vertragsverlängerung. Eine wichtige Rolle bei der Entscheidung, ein weiteres Jahr beim oberschwäbischen Traditionsclub dranzuhängen, war auch der Standort selbst. „Die Stimmung und das Umfeld gefällt mir sehr gut. Das Gesamtpaket ist einfach das beste für mich“, ergänzte der erfahrene Außenstürmer. Mit seiner auch in der kommenden Saison prägenden Rolle kann sich Andreas Driendl gut identifizieren und er freut sich schon jetzt darauf. „Ich denke, dass wir wieder eine schlagkräftige Mannschaft auf dem Eis haben werden. Hoffentlich dann auch wieder vor Zuschauer und Fans“, sagt er.

Auch der neue Trainer Peter Russell freut sich über die Vertragsverlängerung. „Ich bin sehr froh, dass wir Andreas Driendl halten konnten. Jede Mannschaft braucht oder wünscht sich solch einen Qualitätsspieler in ihrer Aufstellung“, sagt Peter Russell. „Mit seinen offensiven Fähigkeiten kann Andy Chancen in Spielszenen kreieren, die eigentlich schon geklärt scheinen“, betont der Coach und ergänzt weiter: „Ich hatte eine sehr gute und konstruktive Kommunikation mit Andy und ich freue mich darauf, ihn auch in der nächsten Saison in den Farben der Towerstars spielen zu sehen.“