rv-news.de
Landkreis RVSchussentalTop-Thema

Tödlicher Unfall auf B30: LKW Fahrer in U-Haft

Symboldbild: K.Enderle

Nach einem Verkehrsunfall am Dienstagabend, bei dem ein 70-Jähriger getötet wurde, ist der 46 Jahre alte Unfallverursacher in Untersuchungshaft. Der Mann war mit seinem Lkw nach der tödlichen Kollision weitergefahren und konnte von der Polizei auf Höhe des Industriegebiets „Karrer“ zwischen Ravensburg und Untereschach gestoppt werden.

- Anzeige -
2405033_banner_700x100_v02


- Anzeige -
Jetzt bewerben!


Bislang liegen keine Hinweise auf eine Beeinflussung durch Alkohol, Drogen oder Medikamente bei dem 46-Jährigen vor. Eine Blutentnahme, die noch am Abend des Unfalltages veranlasst wurde, soll diesbezüglich abschließend Klarheit verschaffen. Nach dem Stand der derzeitigen Ermittlungen besteht der dringende Verdacht, dass infolge Außerachtlassung der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt der Auflieger des Sattelzugs in einer langgezogenen Rechtskurve nach links auf die Gegenfahrbahn ausgebrochen ist, wodurch es zu einer Frontalkollision zwischen dem Heck des Lkw-Aufliegers und dem Pkw des getöteten 70-Jährigen kam.

Darüber hinaus besteht der dringende Verdacht, dass sich der 46-jährige rumänische Lkw-Fahrer, obwohl er den Unfall bemerkt hat, unerlaubt vom Unfallort entfernt hat. Der 46-Jährige wurde am Mittwochnachmittag dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Ravensburg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg Untersuchungshaftbefehl wegen fahrlässiger Tötung und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort (Unfallflucht). Seither befindet sich der Unfallfahrer in einer Justizvollzugsanstalt.

Die Ermittlungen dauern an, wobei von der Staatsanwaltschaft ein technisches sowie ein verkehrsanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben wurde.

Lesen Sie hierzu auch: 70-Jähriger kommt bei Unfall auf B30 ums Leben

Print Friendly, PDF & Email