rv-news.de
Ravensburg Top-Thema

Stadt hisst Regenbogenfahne und setzt Zeichen für Vielfalt und Toleranz

Grafik des Programms "Demokratie leben". Bild:: Stadt Ravensburg

Als Partnerschaft für Demokratie beteiligt sich die Stadt Ravensburg seit 2015 an der Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und setzt sich für ein friedliches Miteinander, Vielfalt und Menschlichkeit ein.

Am 17. Mai, dem Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT), erinnert die Stadt Ravensburg an den 17. Mai 1990, als die Weltgesundheitsorganisation beschloss, Homosexualität aus der Liste der psychischen Erkrankungen zu streichen und diese nicht mehr als Krankheit zu definieren.

Die Regenbogenfahne symbolisiert noch mehr. Als Zeichen für Vielfalt und Toleranz und gegen die Diskriminierung sexueller Minderheiten wird daher vom 16. bis 20. Mai an verschiedenen Verwaltungsgebäuden der Stadt eine Regenbogenfahne gehisst.

Bereits 2019 führte die Stadtverwaltung Ravensburg in Kooperation mit dem Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und der Familien-Forschung Baden-Württemberg erfolgreich die Veranstaltung „Gemeinsam für Akzeptanz in Ravensburg. LSBTTIQ – Gemeinsam.Divers.Bunt.“ im Museum Humpis-Quartier und eine gleichzeitige Postkartenaktion als ein deutliches Zeichen für Vielfalt und gegen jede Art von Diskriminierung von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTTIQ) durch.

Anknüpfend an diese Veranstaltung wurden am 28. Juni 2021, zum Christopher Street Day, Regenbogenstreifen vor dem Neuen Rathaus angebracht, die im Rahmen eines Projektes im Bundesprogramm der lokalen Partnerschaft für Demokratie Stadt Ravensburg „Demokratie leben!“ auf Anregung der Gemeinderatsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen initiiert wurden.

Weitere Informationen zur Umsetzung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ in Ravensburg stehen auf der städtischen Internetseite www.ravensburg.de und auf der Plattform www.vielfaltimschussental.de zur Verfügung. 

Martin Diez

Print Friendly, PDF & Email