rv-news.de
Sport

Spannendes Finale bei der Volleyball-Stadtmeisterschaft 2021

PTSV-Traktor sicherte sich die Stadtmeisterschaft im Volleyball. Bild: Stadt Ravensburg

Über einen gelungenen Sportnachmittag freuten sich die vielen Zuschauer in der Kuppelnau-Sporthalle am Samstag, 13. November 2021. Sie sahen bei der Stadtmeisterschaft im Freizeit-Volleyball (Mixed) interessante Wettkämpfe und ein packendes Finale, das sie begeisterte.

Die Teams PTSV-Traktor und Psycho Volleys Weissenau gingen als die beiden besten Teams aus der Vorrunde mit 21 Spielen hervor. Diese trugen das Endspiel aus und spielten Volleyball auf höchstem Niveau. Den 1. Satz verlor PTSV-Traktor sang- und klanglos mit 15:25. Im 2. Satz formierten sie sich um und holten Punkt für Punkt. Doch die Psychos schlugen zurück. Bei 24:24 nahmen beide Teams noch eine Auszeit. Durch einen furiosen Schlussspurt gewann das Traktorteam mit 28:26 den 2. Satz. Mit diesem Erfolg im Rücken zog es im entscheidenden 3. Satz davon. Bei Seitenwechsel stand es 8:4 für PTSV-Traktor. Doch die Psychos holten danach wieder auf und schafften ein 13:13.

Wer hatte nun die besseren Nerven? Mit zwei guten Angriffen entschied PTSV-Traktor das Endspiel und holte sich mit 15:13 den Titel Stadtmeister 2021. Auf den weiteren Plätzen landeten das Team PTSV-Sempf und der SV Schmalegg. Bei der anschließenden Preisübergabe, die gemeinsam Karin Hiller vom Sportverband Ravensburg sowie Horst Weber und Hans-Erich Weiner vom PTSV-Vorstand gestalteten, wurde die professionelle Vorbereitung und das Engagement des Post- und Telekom-Sportverein (PTSV) hervorgehoben.

Das jährlich stattfindende Turnier wurde 2021 zum 34. Mal ausgerichtet. Inzwischen hat sich das Turnier zu einem jährlichen Treffpunkt der Ravensburger Volleyball-Szene entwickelt, zu dem auch viele ehemalige Ravensburger von weit her anreisen, um dabei zu sein. Dieses Jahr war der Aufwand besonders hoch wegen der Hygieneauflagen, der Kontakterfassung und der Nachweiskontrolle. Leider mussten von ursprünglich 9 gemeldeten Teams zwei ihre Bewerbung aufgrund der inzwischen gültigen 2G-Regelung wieder zurückziehen. Trotz allem war das Turnier wieder eine gute Werbung für den Volleyballsport in Ravensburg.

Print Friendly, PDF & Email