rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Dienstag, 2. April 2019

Kind an Steilhang abgestürzt
Ein neunjähriger Junge, der am Montag gegen 18.00 Uhr mit seinen zwei gleichaltrigen Freunden in der Karmeliterstraße spielte, musste nach einem Sturz schwer verletzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die drei Jungs hatten in einem Bachlauf einige Meter von einem Spielplatz entfernt eine Plane entdeckt, woraufhin sie gemeinsam einen Steilhang herunterkletterten. Beim wieder Hochklettern verlor ein Junge den Halt und stürzte den Hang hinunter. Zunächst versuchten die Kinder selbst ihrem Freund zur Hilfe zu kommen, als dies jedoch nicht gelang, holten sie Hilfe. Um den verletzten Jungen aus seiner misslichen Lage zu befreien, wurde die Freiwillige Feuerwehr Ravensburg alarmiert, die mit einer Säge den Weg freiräumte. Die beiden anderen Jungs wurden beim Ab- und Aufstieg lediglich leicht verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen ergeben sich keine Hinweise auf eine Verletzung der Aufsichtspflicht, ebenso wird ein Fremdverschulden ausgeschlossen.

Auffahrunfall
Rund 8.000 Euro Sachschaden ist vermutlich die Folge von zu geringem Abstand, den ein 29-jähriger BMW-Lenker am Montag gegen 18.30 Uhr auf der Brühlstraße gehalten und dadurch einen Unfall verursacht hat. Der 29-Jährige war einer 34-jährigen Ford-Fahrerin aufgefahren, als diese verkehrsbedingt abbremsen musste. Verletzt wurde bei diesem Unfall jedoch keiner.

Unfallflucht
Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Montag zwischen 13.30 Uhr und 14.30 Uhr vermutlich beim Rückwärtsfahren einen in der Eisenbahnstraße abgestellten BMW. Ohne sich um den Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern, fuhr der Unbekannte weiter. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu informieren.