Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Freitag, Februar 28, 2020
Sie befinden sich: Home » Allgemein » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Freitag, 28. November 2014

Bad Wurzach
Verkehrsunfall
Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von insgesamt etwa 12.000 Euro sind die Folge eines Verkehrsunfalls am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der L 265. Eine 21 Jahre alte Lenkerin eines Opel Astra fuhr auf dem Gemeindeverbindungsweg aus Richtung Ziegelwerk. Beim Überqueren der L 265 dürfte sie infolge Unachtsamkeit einen von rechts kommenden VW Kleintransporter eines 53-jährigen Fahrers übersehen haben. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, durch den es den VW um die eigene Achse drehte und etwa 30 Meter nach der Unfallstelle zum Stillstand kam. Beide Beteiligte wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden.

Leutkirch
Verkehrsunfall auf Weihnachtsmarkt

Eher schlecht In Erinnerung bleiben dürfte die diesjährige Eröffnung des Weihnachtsmarktes, bei der es zu einem glücklicherweise noch glimpflich verlaufenen Verkehrsunfall gekommen war. Vermutlich infolge seiner Verwirrtheit fuhr ein 79 Jahre alter Mann mit seinem VW von der Mohrenkreuzung kommend zunächst entgegen der Fahrtrichtung in die Marktstraße ein. Seiner Irritierung trugen dann wohl noch die zahlreichen Beleuchtungseinrichtungen und Stände des stattfindenden Weihnachtsmarktes bei, so dass der Rentner, anstatt anzuhalten, nach links zwischen dem Rathaus und einer Bank abbog und weiter zwischen einem Karussell und einer Würstchenbude hindurchfuhr. Nicht genug seiner Irrfahrt führte ihn sein Weg dann abwärts über sechs Stufen einer zum Kornhausplatz führenden Treppe, wo er schließlich zwischen zahlreichen Marktbesuchern zum Stehen kam. Glücklicherweise rollte der Senior mit seinem Auto langsam die Stufen hinunter, so dass Passanten die Situation rechtzeitig erkennen und sich in Sicherheit bringen konnten. Einer der Passanten nahm dann dem Betagten die Fahrzeugschlüssel ab und informierte die Polizei.

Versuchter Einbruch in Apotheke –   Zeugenaufruf
Missglückt ist einem unbekannten Täter der Einbruch in eine Apotheke in der Memminger Straße am Donnerstagabend zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr. Durch Tritte gegen die Eingangstür versuchte sich der Täter Zutritt zum Geschäftsraum zu verschaffen. Hierdurch wurde die Tür aus ihrer Verankerung gedrückt und stand einen kleinen Spalt offen. Sachschaden entstand jedoch keiner. Weshalb der Täter von weiterem Vorhaben abließ, ist unklar. Personen, die mit der Tat in Zusammenhang stehende verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sachdienliche Hinweise zur Ermittlung der Identität des Täters geben können, werden gebeten , sich mit dem Polizeirevier in Leutkirch unter der Tel.: 07561/8488-3333 in Verbindung zu setzen.

Altshausen
Vandalismus in Gartenanlage
Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren müssen sich verantworten, da sie im Verdacht stehen, am Donnerstagnachmittag gegen 14.45 Uhr zunächst die Nebentür einer in der Gartenanlage Haldenmoos stehende Gartenhütte aufgebrochen und mit einer darin aufgefundenen Axt die aufgebrochene Tür massiv beschädigt zu haben. Weiter versuchte das Duo die Tür zum Freizeitbereich des Gartenhauses aufzubrechen und konnte bei ihrer Tatausführung von dem Eigentümer gestellt werden. Die Jungen erwartet nun eine Strafanzeige.

 Amtzell
Verkehrsunfall mit Rettungswagen
Offensichtlich infolge Unachtsamkeit kam es am Donnerstagmorgen gegen 09.45 Uhr auf der B 32 in Richtung Wangen auf Höhe der Autobahnauffahrt der A 96 Wangen-West zu einem Unfall mit einem Rettungswagen. Ein 56 Jahre alter Fahrer eines Opel hatte am rechten Straßenrand angehalten, um mit einem auf der gegenüberliegenden Seite stehenden und ihm bekannten Mann eines Pannenfahrzeuges zu reden. Danach fuhr der 56-Jährige in den fließenden Verkehr ein und dürfte hierbei den vorbeifahrenden Wagen des Rettungsdienstes des DRK Ravensburg übersehen haben. In der Folge kam es zur Kollision, bei der niemand verletzt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro.
Wangen
Pkw-Aufbruch – Zeugenaufruf
Ein unbekannter Täter schlug in der Zeit von Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr, bis Donnerstagnachmittag, zirka 15.30 Uhr, die Scheibe der Fahrertür eines im Scherrichmühlweg abgestellten VW Polo ein und versuchte, das eingebaute Autoradio zu entwenden. Da ihm dies offensichtlich misslungen war, flüchtete der Täter ohne Beute. Hinweise werden an das Polizeirevier Wangen unter der Tel.:
07522/984-3333 erbeten.

 Aitrach
Verkehrsunfall – Zeugenaufruf
Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 19.15 Uhr auf der A 96 in Fahrtrichtung Lindau.
Ein 48 Jahre alter Lenker eines Audi überholte einen Opel eines 18-jährigen Fahrers, als er plötzlich auf Höhe des zu Überholenden nach rechts lenkte und gegen die Fahrerseite des Opel fuhr. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Opel von der Fahrbahn abgedrängt und kam nach mehreren Metern auf dem Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn zum Stehen. Erst nach rund 500 Metern hielt auch der Audi-Fahrer am rechten Fahrbahnrand. Schwer verletzt wurde durch den Unfall die 18-jährige Beifahrerin und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro beziffert. Personen, die sachdienliche Angaben zu dem Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Kißlegg unter der Tel.: 07563/9099-0 in Verbindung zu setzen.

Print Friendly, PDF & Email