rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Freitag und Samstag, 28. und 29. August 2020


Horgenzell

Linksabbiegerein übersieht Motorrad – Motorradfahrer wird schwer verletzt

Kurz nach Danketsweiler hat eine 39-jährige Autofahrerin am Donnerstagmorgen beim Linksabbiegen ein entgegenkommendes Motorrad übersehen und ist mit ihm zusammengestoßen. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die 39-Jährige bog gegen 7.25 Uhr kurz nach Danketsweiler von der K7971 nach links in die Gemeindeverbindungsstraße Richtung Gattenühle ab. Dass aus der Gegenrichtung ein Motorrad kommt, sah sie nicht. Der 53-jährige Motorradfahrer bremste zwar noch stark ab, prallte aber trotzdem gegen die rechte Seite des Opels. Er stürzte und verletzte sich schwer. Notarzt und Rettungsdienst kümmerten sich um den Mann und brachten ihn ins Krankenhaus. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro. Zur Bergung der beiden Fahrzeuge wurden zwei Abschleppdienste angefordert.


Waldburg

Autofahrer hat fast zwei Promille

Am frühen Donnerstagabend hat die Polizei in der Hauptstraße einen Autofahrer kontrolliert, der fast zwei Promille Alkohol in der Atemluft hatte. Eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins wurden angeordnet. Weil der 55-jährige Mann aus der Tschechischen Republik kommt, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1200 Euro bezahlen, die von der Staatsanwaltschaft Ravensburg festgelegt wurde.


Bad Waldsee

Auto fährt in Schlangenlinien

Am Donnerstagabend ist ein 55-jähriger Mann betrunken Auto gefahren. Der Verkehrssünder fuhr vor einem anderen Autofahrer in Schlangenlinien durch die Wiesenstraße. Dem Zeugen gelang es, den 55-Jährigen zum Anhalten zu bewegen. Er roch sofort die aus dem Auto strömende Alkoholfahne und verständigte die Polizei. Die Gesetzeshüter stellten fest, dass der Betroffene 1,24 Promille Atemalkohol hatte. Folgen waren die Inverwahrungnahme des Führerscheins und eine Blutentnahme.


Wangen

Dachbox verloren & Rettungsgasse nicht gebildet

Am Freitag, 28.08.2020 gegen 15:15 Uhr, meldeten eine Vielzahl von Verkehrsteilnehmern der Polizei eine verlorene Dachbox auf der A96 bei Wangen in Fahrtrichtung Memmingen. Auf der Anfahrt zur Gefahrenstelle musste die Streife der Autobahnpolizei Kißlegg auch einen baustellenbedingten Stau passieren. Dabei wurden vier Verstöße gegen das Bilden einer Rettungsgasse festgestellt, welche angezeigt werden. Die Fahrzeugführer müssen mit Bußgeldern bis 240 Euro rechnen.

Der Verlierer der Dachbox ist bislang nicht bekannt und wird gebeten sich mit dem Verkehrsdienst Kißlegg unter Tel. 07563/9099-0 in Verbindung zu setzen.


Aitrach

Fahrradfahrerin auf der Autobahn

Ebenfalls am Freitag, kurz nach 12:00 Uhr, verirrte sich eine 65-jährige ortsunkundige Fahrradfahrerin auf die A96 bei Aitrach, nachdem ihr Navigationsgerät sie dorthin geführt hatte. Die Dame bemerkte dies zwar gleich, traute sich jedoch nicht in ihrer Verzweiflung umzudrehen und wollte bis zu nächsten Ausfahrt weiterfahren. Eine Polizeistreife half der Dame nach Hause.


Bad Wurzach

Fahrzeugbrand

Am Samstag den 29.08.2020, kurz nach Mitternacht, geriet ein PKW auf Grund technischem Defekt in Brand, weshalb die Feuerwehr in die Biberacher Straße ausrückte. Das noch kleine Feuer konnte von der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Der Schaden beschränkt sich zwar auf ein elektronisches Bauteil, aber das Fahrzeug war dennoch nicht mehr fahrbereit.


Argenbühl

Ausweichmanöver endet in Böschung – Polizei sucht den schuldigen Zweiradfahrer

Am Donnerstagabend ist ein VW-Fahrer auf der Landstraße zwischen Loritz und Schwabenhof einem mitten auf der Fahrbahn entgegenkommenden Zweirad ausgewichen und dabei eine Böschung hinuntergefahren. Der 43-Jährige verletzte sich leicht.

Gegen 21 Uhr fuhr der Mann mit seinem VW Caddy auf der L265 von Isny in Richtung Christazhofen. Zwischen Loritz und Schwabenhof kam ihm in der Dunkelheit plötzlich ein Zweirad ohne Licht mitten auf der Straße entgegen. Der 43-Jährige wich sofort nach rechts auf das Bankett aus. Trotzdem streiften sich im Vorbeifahren die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge. Der VW-Fahrer lenkte danach wieder auf die Fahrbahn zurück, übersteuerte dabei und fuhr links die Böschung hinunter. Sein Volkswagen überschlug sich und blieb dann liegen. Er selbst wurde verletzt, nach bisherigem Kenntnisstand aber zum Glück nicht schwerer. An seinem VW Caddy entstand Totalschaden. Sein Unfallgegner fuhr zunächst weiter, hielt kurz darauf noch zweimal an, um danach in der Dunkelheit zu verschwinden. Die Verkehrspolizei Kißlegg nahm den Unfall auf und sucht jetzt nach dem unbekannten Zweirad samt Fahrer. Zeugen, die den Unfall gesehen haben oder der Polizei Hinweise zum Unfallverursacher geben können werden gebeten, sich umgehend zu melden (Telefon 07563 0900 0).


Leutkirch

Autoüberschlag im Maisfeld

Ein 22-jähriger Fahrer befuhr die Kreisstraße 7906 von Leutkirch in Richtung L319. In einer Linkskurve kam er auf das rechte Bankett und übersteuerte. Der Nissan kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich in einem Maisfeld und blieb auf dem Dach liegen. Der Fahrer blieb augenscheinlich unverletzt, wurde jedoch sicherheitshalber vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur Untersuchung gebracht. Das Fahrzeug wurde total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 2.500 Euro.

Spiegeltreter in der Bauhofgasse – Acht Autos beschädigt

in unbekannter Täter hat in der Nacht zum Donnerstag auf dem öffentlichen Parkplatz in der Bauhofgasse an sieben Personenkraftwagen die Außenspiegel beschädigt und an einem Auto eine Delle ins Heck getreten. Es entstand ein Schaden von rund 2000 Euro. Das Polizeirevier Leutkirch ermittelt wegen der Sachbeschädigungen und sucht Zeugen, die Hinwiese zu dem noch unbekannten Täter geben können (Telefon 07561 8488 0).


Isny

Sachbeschädigung im Wald

Unbekannte Täter haben zwischen dem 19. und dem 22. August im Waldgebiet Rotholz zwischen Haslach und Schleifertobel einen Jägerstand umgeworfen. Die Kanzel wurde dabei zerstört. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 300 Euro. Die Ermittler gehen davon aus, dass diese Tat mit weiteren, gleichartigen Sachbeschädigungen im benachbarten Jagdrevier zusammenhängt (wir berichteten).

Fußgängerin angefahren

Beim Abbiegen vom Festplatz in die Straße „Am Schlößle“ hat eine 23-jährige Autofahrerin am Donnerstagabend eine Fußgängerin übersehen und stieß mit ihr zusammen. Bei dem Unfall erlitt die 58-Jährige eine Unterschenkelfraktur und musste deswegen ins Krankenhaus. Am Auto entstand kein Schaden.


Wangen

Renault prallt beim Ausweichen gegen Randstein – Polizei sucht Unfallverursacher

Am Donnerstagmorgen ist ein Renaultfahrer in Neuravensburg einem überholenden VW Bus ausgewichen und dabei gegen den Randstein gefahren. Der Kleinbus fuhr weiter. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Unfallflucht. Gegen 9.40 Uhr kam dem, auf der Bodenseestraße in Richtung Autobahn fahrenden, 64-Jährigen ein VW-Bus entgegen, der gerade ein Fahrrad überholte. Der Kleinbus fuhr dabei über die Fahrbahnmitte, weshalb der Renaultfahrer ausweichen musste. Dabei touchierte der 64-Jährige den Randstein. An seinem Auto entstand ein Schaden von rund 500 Euro.

Der eigentliche Unfallverursacher fuhr weiter. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen zu melden (Telefon 07522 984 0).

Print Friendly, PDF & Email