rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Meldungen aus dem Kreisgebiet vom 14. September 2021


Aitrach

Betrüger ergaunern hohen Betrag

Einen fünfstelligen Euro-Betrag haben Betrüger in den vergangenen Monaten von einem 58-Jährigen erschlichenabgeknöpft. Die Gauner Täter versprachen ihrem Opfer einen hohen Gewinn bei entsprechender Geldanlage auf einer Trading-Plattform. Sie flunkerten dem Mann vor, dass er hierfür zunächst gut

17.000 Euro Gebühren begleichen müsse. Das Geld überwies der 58-Jährige an ein Bitcoin-Konto. In der Folge kam es immer wieder zu Geldabbuchungen durch die Betrüger, ohne dass das Opfer einen Ertrag erhielt. Die Polizei warnt daher erneut vor verlockenden Angeboten, die schnelles Geld versprechen. Meist stecken Betrüger hinter diesen lukrativen Geldanlagen, die an Ihr Erspartes wollen. Vertrauen Sie Ihr Geld ausschließlich seriösen Anbietern an. Lassen Sie sich aussagekräftige Referenzen zeigen und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Fragen Sie nach der Absicherung Ihrer Investition und holen Sie Vergleichsangebote anderer Anbieter ein. Lassen Sie sich nicht von hohen Gewinnversprechen blenden! Die Aussicht auf einen hohen Gewinn geht meist mit einem hohen Risiko bis hin zum Totalverlust einher. Sollten Sie Opfer eines Betrugs geworden sein, so zögern Sie nicht, Anzeige bei Ihrer nächstgelegenen Polizeidienststelle zu erstatten. Weitere Informationen zu dieser Betrugsmasche erhalten Sie auf www.polizei-beratung.de oder bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle unter Tel. 0751/803-1048.


Wolpertswende

Häusliche Auseinandersetzung

Zu einem häuslichen Streit musste die Polizei gestern in die Aulendorfer Straße ausrücken. Ein 33-Jähriger war mit seiner Partnerin aneinandergeraten. Er entriss ihr daraufhin ihr Handy und schlug sie damit gegen den Kopf. Der betrunkene Mann wurde letztlich von den Beamten der Wohnung verwiesen. Auf ihn kommt nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung zu.


Wangen

Unfall an Einmündung

Da er einem Autofahrer die Vorfahrt genommen hat, hat ein 76 Jahre alter VW-Lenker am Montagmorgen auf der Landesstraße zwischen Neukirch und Priirmisweiler einen Verkehrsunfall verursacht. Der Senior kam von der Kreisstraße aus Richtung Mindbuch und wollte nach links auf die L 333 einfahren. Dabei übersah er den 26 Jahre alten Porsche-Fahrer, der in Richtung Priirmisweiler unterwegs war. Bei der Kollision entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Unfallflucht

Auf dem Parkplatz eines Baustoffhandels in der Karl-Hirnbein-Straße hat am Montagmorgen ein Autofahrer das Weite gesucht, nachdem er ein Auto angefahren hat. Zwischen 7 und 12 Uhr prallte der Verursacher gegen den geparkten VW Tiguan und verursachte einen Schaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Das Polizeirevier Wangen ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Personen, die Hinweise geben können, sich unter Tel. 07522/984-0 zu melden.


Unfallflucht bei beruflichem Beruflichem Schulzentrum

Auf dem Parkplatz des Beruflichen Schulzentrums Wangen im Aumühleweg ist am Montagnachmittag ein Unbekannter nach einem Verkehrsunfall geflüchtet. Der Verursacher touchierte zwischen 14.30 und 17.30 Uhr den geparkten Mitsubishi. Ohne sich um den entstandenen Schaden von 3.000 Euro zu kümmern fuhr er im Anschluss davon. Das Polizeirevier Wangen bittet Personen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, sich unter Tel. 07522/984-0 zu melden.


Vogt

Gefüllte Kanister entsorgt

Bereits zum zweiten Mal hat ein Unbekannter in der Nacht zum Montag im Lange-Furt-Weg illegal mehrere Kanister mit Flüssigkeiten entsorgt. Der Täter stellte die diversen Kanister, die mutmaßlich mit Altöl und Gemischen gefüllt waren, auf einem dortigen Grundstück ab und machte sich davon. Bereits vor einigen Monaten waren an dieser Stelle Kanister mit Altöl abgestellt worden. Der Polizeiposten Vogt bittet Personen, die Hinweise auf den Entsorger geben können, sich unter Tel. 07529/97156-0 zu melden.

Altshausen

Diesel läuft nach Unfall aus

Den Tank seines Klein-Lkw hat sich ein 46-Jähriger am Montag gegen 10 Uhr beim Überfahren einer Rinne auf einem Betriebsgelände aufgerissen. Weil er die Beschädigung nicht sofort wahrnahm, fuhr der 46-Jährige noch einige hundert Meter weit auf der Herzog-Albrecht-Allee und verlor dabei Diesel. Die Freiwillige Feuerwehr streute die Dieselspur ab, ein Abschleppunternehmen lud den beschädigten Klein-Lkw auf. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro beziffert.

Aulendorf

Diebin versteckt Diebesgut in Mülltonne

Nicht weit ist eine 25-jährige Ladendiebin am Montag gekommen, nachdem sie gegen 19.30 Uhr in einem Supermarkt in der Poststraße beim Diebstahl verschiedener Waren beobachtet worden war. Die Filialleiterin verfolgte die junge Frau bis zum Bahnhof, wo diese das Stehlgut in einem Mülleimer deponierte. Eine alarmierte Polizeistreife stellte die Waren sicher. Diese sowie weiteres Diebesgut, das die Frau am Körper trug, konnten die Beamten der Filialleiterin zurückgeben. Die 25-Jährige muss sich nun wegen Ladendiebstahls verantworten.

Auffahrunfall

Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro ist am Montag gegen 17.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Allewindenstraße entstanden. Eine 32-jährige VW-Lenkerin erkannte zu spät, dass eine vorausfahrende 42-Jährige mit ihrem Dacia im stockenden Verkehr halten musste, und fuhr auf. Bisherigen Erkenntnissen zufolge blieben beide Fahrerinnen unverletzt.

Fronreute

Unter Drogen am Steuer

Weil er seinen Sicherheitsgurt nicht angelegt hatte, stoppte eine Polizeistreife am Montag gegen 18.30 Uhr einen 28-jährigen Fahrzeuglenker auf der B 32 Höhe Buchsee. Im Gespräch mit dem Mann nahmen die Beamten deutliche Anzeichen auf Betäubungsmitteleinfluss wahr. Ein Urintest bestätigte diesen Verdacht, weshalb die Polizisten bei dem 28-Jährigen eine Blutentnahme in einer Klinik veranlassten. Seinen Wagen musste der Mann stehen lassen. Sollte die Untersuchung die illegalen Substanzen im Blut nachweisen, erwarten den 28-Jährigen ein gehöriges Bußgeld, Punkte im Verkehrssünderregister und ein Fahrverbot.

Boms

Glasscheibe eingeschlagen

Die Scheibe eines Glasschaukastens vor der Marienkirche hat am frühen Dienstagmorgen gegen 1 Uhr ein bislang unbekannter Täter eingeschlagen. Ein Zeuge hörte einen lauten Schlag und verständigte umgehend die Polizei. Eine sofortige Fahndung nach dem Täter verlief jedoch ergebnislos. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 entgegen.

Leutkirch

Auto fährt gegen Zapfsäule

Erhebliche Beschädigungen verursachte ein Autofahrer am Montagmorgen gegen 10 Uhr auf einem Tankstellengelände auf der Heid. Der Fahrer des Mercedes Vito mit kroatischer Zulassung prallte mit seinem Anhänger gegen eine Zapfsäule und fuhr im Anschluss davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 4.000 Euro zu kümmern. Das Polizeirevier Leutkirch hat Ermittlungen eingeleitet. Hinweise auf den Verursacher werden unter Tel. 07561/8488-0 erbeten.

Unfall auf Kreuzung

Einem Tesla-Fahrer die Vorfahrt genommen hat am Montagmittag kurz nach 12 Uhr ein Mercedes-Lenker an der Kreuzung der Brühlstraße mit der Memminger Straße. Der 18 Jahre alte Fahranfänger im Mercedes kam aus der Brühlstraße und bremste an der Kreuzung falsch. Sein Pkw prallte gegen den Wagen des von links kommenden 32-Jährigen. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Print Friendly, PDF & Email