rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg Bad Waldsee

Beim Schneeräumen schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt am Samstag gegen 12 Uhr ein 61-Jähriger bei Schneeräumarbeiten auf einem Firmengelände im Industriegebiet. Der Mann war zu Fuß auf dem Gelände unterwegs und wurde von einem 32-jährigen Traktor-Fahrer übersehen, der ebenfalls Schnee räumte. Die Schaufel des Traktors traf den 61-Jährigen am Kopf und verletzte ihn so schwer, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht wurde. Der Polizeiposten Bad Waldsee hat die Ermittlungen gegen den 32-Jährigen wegen Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.


Wilhelmsdorf

37-Jährigem drohen mehrere Anzeigen

Gleich mehrere Anzeigen kommen auf einen 37-Jährigen zu, den Polizeibeamte am Freitag gegen 21.45 Uhr mit seinem Pkw auf der L 201b zwischen Ringenhausen und Zußdorf gestoppt haben. Der Mann zeigte den Beamten bei der Kontrolle einen abgelaufenen ausländischen Führerschein vor. Zudem hatte er es versäumt, seinen Pkw in Deutschland zuzulassen und zu versichern. Er muss sich daher unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Da weder er, noch sein 28-jähriger Beifahrer einen triftigen Grund für ihren Aufenthalt im öffentlichen Raum nennen konnten, gelangt das Duo zudem wegen Verstoßes gegen die derzeit gültigen Ausgangsbeschränkungen zur Anzeige.


Wolpertswende

Polizei löst Party auf

Eine Party mit mehreren Gästen wurde der Polizei am Samstag kurz nach Mitternacht in Wolpertswende gemeldet. Die Beamten trafen vor Ort in einer Gartenhütte sechs Personen aus verschiedenen Haushalten an, die Alkohol konsumierten. Die Partygäste wurden von den Polizeibeamten nach Hause geschickt und gemäß der derzeit gültigen Corona-Verordnung angezeigt. Den 35 Jahre alten Gastgeber erwartet indes ebenfalls eine Anzeige. Er muss sich auf ein höheres Bußgeld einstellen.


Isny

Diebstahl aus Scheune

Der Polizeiposten Isny hat die Ermittlungen zu einem Diebstahl aufgenommen, der sich in der Nacht von Freitag auf Samstag in Menelzhofen ereignet hat. Ein bislang unbekannter Täter entwendete aus einer unverschlossenen Scheune ein Motorrad im Wert von rund 2.500 Euro, sowie Zubehör und Werkzeug, das einen Wert von knapp 2.000 Euro hat. Da der Abtransport der Gegenstände mutmaßlich mit einem größeren Fahrzeug stattgefunden hat, bittet die Polizei Zeugen, die im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich unter Tel. 07562/97655-0 zu melden.

Alkoholisiert mit Mofa unterwegs

Deutlichen Alkoholgeruch konnten Beamte des Polizeireviers Wangen am Freitag kurz nach 19.30 Uhr bei der Kontrolle eines Mofa-Lenkers im Stadtgebiet wahrnehmen. Weil ein Atemalkoholtest einen Wert von über 0,5 Promille ergab, gelangt der Mann zur Anzeige. Da dies bei ihm nicht der erste Verstoß dieser Art ist, muss er mit einem Bußgeld im vierstelligen Euro-Bereich, Punkten in Flensburg und einem mehrmonatigen Fahrverbot rechnen.


Vogt

Fahrzeug gerät auf Gegenfahrbahn

Bis zum Stillstand abbremsen musste am Samstag kurz nach 10.30 Uhr ein 54-Jähriger VW-Fahrer auf der L 325, um eine Kollision mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Auf Höhe der Ortschaft Heißen kam dem Mann auf seiner Fahrspur ein hellblauer oder silberner Kleinwagen entgegen, dessen Fahrer im letzten Moment wieder zurück auf seine Fahrbahnseite lenkte. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Am Steuer soll ein 30 bis 40 Jahre alter Mann gesessen sein. Hinweise zu dem bislang unbekannten Fahrzeuglenker und dessen Wagen nimmt das Polizeirevier Wangen unter Tel. 07522/984-0 entgegen.


Leutkirch

26-Jähriger geht auf Partnerin los

Das Polizeirevier Leutkirch hat die Ermittlungen gegen einen 26-Jährigen aufgenommen, nachdem dieser am Sonntag seine 22-jährige Partnerin angegriffen hat. Nachdem der Tatverdächtige gegen Mitternacht nach Hause gekommen war, kam es zunächst zum Streit zwischen dem Paar. In der Folge schlug der 26-Jährige sein Opfer und drückte es zu Boden. Die alarmierten Polizeibeamten erteilten dem jungen Mann einen Wohnungsverweis. Die Beamten fanden in der Wohnung zudem eine kleine Menge verschiedener Betäubungsmittel. Der 26-Jährige muss sich nun neben Körperverletzung und illegalem Besitz von Drogen auch wegen eines Verstoßes gegen die derzeit gültige Corona-Verordnung verantworten.

47-Jähriger wird handgreiflich

Ein Streit artete am Sonntag gegen 14 Uhr derart aus, dass eine 45-Jährige medizinisch versorgt werden musste. Im Laufe der zunächst verbalen Auseinandersetzung soll der 47-jährige Lebensgefährte auf die 45-Jährige eingeprügelt haben, sie dann an den Haaren gepackt und ihren Kopf gegen die Wand geschlagen haben. Im weiteren Verlauf soll der Tatverdächtige sein Opfer gewürgt haben. Die Polizei ermittelt nun gegen den 47-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung. Da die 45-jährige Ausländerin ohne erforderliche Ausweispapiere nach Deutschland eingereist ist, kommt auf sie zudem eine Anzeige wegen illegaler Einreise zu.