rv-news.de
Landkreis RV Top-Thema

MdB Raimund Haser besucht Behörden im Wahlkreis

Raimund Haser beim Polizeirevier Wangen (vorne von links): Bernd Hummel, Raimund Haser und Joachim Haug. Bild: Wahlkreisbüro Haser

Auch in Zeiten von Corona – oder gerade deshalb –  hält der Landtagsabgeordnete Raimund Haser (CDU) es für wichtig, mit den Behörden in seinem Wahlkreis Wangen-Illertal in engem Kontakt zu stehen und den gemeinsamen Austausch aufrecht zu erhalten. Nach seinem Besuch beim Verkehrsdienst Kißlegg Anfang Mai war der CDU-Politiker auch bei den Polizeirevieren in Leutkirch und Wangen sowie beim Amtsgericht Wangen zu Besuch, um zu erfahren, wie es den Behörden in den letzten Wochen und Monaten ergangen ist.

Gesprochen wurde bei der Polizei natürlich über die aktuelle Situation während der Corona-Krise, aber auch über andere wichtige Themen wie die Personalsituation in der Region, die Entwicklung der Kriminalstatistik und die Polizeireform. Beim Polizeirevier Wangen war neben Revierleiter Joachim Haug auch der stellvertretende Polizeipräsident Bernd Hummel vor Ort, in Leutkirch wurde Revierleiter Achim Staudenmaier von seinem Führungsstab begleitet.

Unisono lobten die Polizisten die Verbesserungen im Zuge der „Reform der Polizeireform“ unter der grün-roten Vorgängerregierung und insbesondere die Schaffung eines Polizeipräsidiums Oberschwaben durch Innenminister Thomas Strobl (CDU). Auch die Ausstattung der Polizei habe in dieser Legislaturperiode einen Schub erhalten – ebenso wie die Personalausstattung an sich. „Dass sich die Investitionen in Ausrüstung und Personal so stark und so rasch auswirken, freut mich außerordentlich“, so Haser, der gemeinsam mit der gesamten „Blaulichtfamilie“ im Landkreis für die Schaffung eines Polizeipräsidiums in Ravensburg gekämpft hatte.

Lob und Bitten gab es indes beim Amtsgericht Wangen. „Hier ist es dringend geboten, die Räumlichkeiten endlich anzupassen“, so Haser. Auf zwei Standorten verteilt – mit verbesserungswürdiger Infrastruktur, fehlenden Warteräumen für die verhandelnden Parteien und einer schwierigen Infrastruktur für Gehbehinderte oder im Notfall – „steht für mich dieses Gebäude in der Liste der notwendigen Investitionen seitens des Landes in Wangen ganz oben“. Dies hat Haser auch in Gesprächen mit Justizminister Guido Wolf (CDU) klargemacht, der seinerzeit an das dafür zuständige Finanzministerium appellierte. „Ein entsprechender Vorschlag liegt schon lange auf dem Tisch – das Finanzministerium hat die Prioritätenliste allerdings anders gewichtet“, so Haser. „Hier müssen wir gemeinsam als Region ran“, sagt Haser, der dem Richterinnen- und Mitarbeiterteam unter der Leitung von Direktorin Katrin Fischer-Dankworth für die geleistete Arbeit in diesem Ausnahmezustand herzlich dankte.