rv-news.de
Allgemein

Jugendliche zerstören Regenbogenstreifen

Bild: Kim Enderle

Ermittlungen wegen Sachbeschädigung hat das Polizeirevier Weingarten eingeleitet, nachdem Jugendliche am Montag im Stadtgarten ihrer Zerstörungswut freien Lauf gelassen haben. Im Rahmen eines Projekts waren am Montagnachmittag sechs bunte Klebestreifen auf den Boden angebracht worden, die als Zeichen für Toleranz und gegen Diskriminierung stehen sollten. Zwischen 19.50 und 20.15 Uhr beobachteten Zeugen eine Gruppe aus rund sieben Jugendlichen, die die Klebestreifen mutwillig abrissen und damit Sachschaden in Höhe von etwa 1.300 Euro anrichteten.

Ein Tatverdächtiger soll Angaben der Zeugen zufolge etwa 17 Jahre alt und etwa 170 cm groß gewesen sein. Er soll eine braune Jacke und weiße Schuhe getragen haben. Die Polizei konnte im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung zwei Jugendliche vorläufig festnehmen, die – wie sich herausstellte – mit der Tat jedoch nichts zu tun hatten.

Weitere Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zu den Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten unter Tel. 0751/803-6666 zu melden.