Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Donnerstag, April 18, 2019
Sie befinden sich: Home » Aktuelles » Heute Eishockey: Topspiel gegen Bad Nauheim

Heute Eishockey: Topspiel gegen Bad Nauheim 

Auch wenn am bevorstehenden Wochenende in der DEL2 in allen Tabellenregionen hart um Punkte und Tabellenplätze gekämpft wird, so gilt der Fokus doch der Tabellenspitze. Sowohl am 44. als auch 45. Spieltag könnten die Paarungen dort kaum prekärer sein. Alle vier Gegner auf den Plätzen 1 bis 4 treffen aufeinander. So empfangen die Towerstars am Freitag den viertplatzierten EC Bad Nauheim, parallel empfängt der Spitzenreiter Frankfurt den Dritten Lausitzer Füchse. Dass Bad Nauheim dann am Sonntag Frankfurt empfängt, setzt noch ein kleines Sahnehäubchen auf den Spielplan.

Bad Nauheim hat starken Lauf

Die Roten Teufel aus der hessischen Kurstadt sind unbestritten das Team der Stunde. Aus den letzten zehn Spielen erkämpften sie sich acht Siege. Ob Top-Team oder vermeintlicher Underdog, das Team von Trainer Christoph Kreutzer räumte bis auf Dresden und Bietigheim alles aus dem Weg. Die gut harmonierenden Reihen sorgten dabei für einen ausgewogenen Mix aus defensiver Disziplin und offensiver Durchschlagskraft. Und dies, obwohl es immer wieder verletzte Akteure zu ersetzen galt. Da Förderlizenzpartner Düsseldorf ebenfalls Probleme hatte und keine jungen Talente entsenden konnte, reagierte die Bad Nauheimer Clubführung prompt und holte Louke Oakley vom Alps Hockey Club Zell am See. Der 29-jährige Stürmer ist auch in der DEL2 gut bekannt, er stand in den vergangenen Jahren beim SC Riessersee sowie in Kaufbeuren unter Vertrag.

Kurze Zeit für taktische Umstellungen

Den Towerstars hat der 3:2 Auswärtssieg in Freiburg gut getan, zugleich war es ein guter Start für den neuen Trainer Rich Chernomaz. Der hatte zwar nicht viel Zeit, sein neues Team kennen zu lernen, er zeigt sich mit den ersten Tagen aber dennoch zufrieden. „Die Jungs haben gut in Freiburg gespielt, zudem bin ich sehr überrascht, was wir für läuferische Qualität und Eishockey IQ auf dem Eis haben“, betonte Rich Chernomaz nach dem Training am Donnerstagmittag. Auch der Teamgeist sei sehr gut, befand der Coach. Gegen Bad Nauheim und in Heilbronn am Sonntag erwartet er ganz schwere Spiele, in denen die taktische Disziplin natürlich ganz oben auf der Prioritätenliste steht. „Wir müssen vor allem aufpassen, dass wir bei Puckverlusten nicht in Unterzahlsituationen kommen. Fouls will der neue Trainer ebenfalls reduzieren. „Die Strafzeiten wie in der Schlussphase in Freiburg müssen wir vermeiden, da haben wir uns selber in Bedrängnis gebracht.“

Topscorer Andreas Driendl fehlt noch

Aus personeller Sicht können die Towerstars fast aus dem Vollen schöpfen. Pawel Dronia ist wieder zurück, auch Julian Kornelli vom Förderlizenzpartner Schwenningen steht zur Verfügung. Noch nicht soweit ist allerdings Goldhelm Andreas Driendl aufgrund einer Antibiotika-Behandlung. „Wir hoffen, dass er nach ein paar Tagen Ruhe dann am Sonntag wieder zurück ist“, sagte der Trainer.

Tickets für das nächste Heimspiel gegen Bad Nauheim gibt es im Fanshop in der Marktstraße 41, allen VVK-Stellen von Reservix, als print@home oder Handy-Ticket unter www.reservix.de oder an der Abendkasse. Alle Spiele der der DEL2 werden auch wieder live vom Streamanbieter SpradeTV übertragen.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite sind Sie mit der Verwendung von "Cookies" einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen