Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Februar 17, 2020
Sie befinden sich: Home » Wirtschaft und Business » Grieshaber erweitert am Standort Weingarten

Grieshaber erweitert am Standort Weingarten 

WEINGARTEN
Seit Anfang September wird in der Stettiner Straße im Gewerbegebiet Trauben in Weingarten kräftig gebaut: Die GRIESHABER Logistik GmbH erweitert  ihren dortigen Standort und erstellt eine weitere Umschlaghalle – Kostenfaktor: fünf Millionen Euro.

„Wir bauen zum ersten Mal nicht nur in die Höhe, sondern auch in die Tiefe“, berichtet Gregor Schnell, Geschäftsführer der Unternehmensbereiche Einkauf/Technik/Immobilien/Verpackungscenter. Unter der neuen Halle mit rund 1.500 Quadratmetern Umschlagfläche, Rampen und Überladebrücken wird es eine Tiefgarage mit 46 Stellplätzen für Mitarbeiter und Kunden geben. Über der Halle entstehen auf einer Fläche von rund 1.500 Quadratmetern zusätzliche Büroräume. Auf dem Dach soll eine Fotovoltaik-Anlage installiert werden – zur Energiegewinnung für die Eigennutzung. „Auch dieser GRIESHABER-Erweiterungsbau ist ein klares Bekenntnis zum Standort Weigarten“, betont Schnell.

Das neue Bauvorhaben ist eine Herzensangelegenheit von Heinrich Grieshaber, der sich vor einem Jahr aus der Geschäftsführung des Logistik-Unternehmens verabschiedet hat und heute Vorsitzender des Aufsichtsrats ist. Geplant hat die neue Halle mit Büroräumen und Tiefgarage – wie viele andere GRIESHABER-Gebäude –seine Ehefrau und langjährige Mitgeschäftsführerin, die Architektin Gabriele Grieshaber. Den beiden Grieshabers und ihrem Firmenteam ist es in den vergangenen Jahrzehnten gelungen, aus einer 1972 noch ohne Gewinn arbeitenden Transportniederlassung in Weingarten das heute international aufgestellte Logistikunternehmen GRIESHABER zu entwickeln.

Das Grundstück in Weingarten, das jetzt bebaut wird, hat das Unternehmen 2011 im Zuge von Erweiterungen von der Stadt Weingarten erworben. Es diente bislang als Lkw-Stellplatz. „Dort lagen auch noch alte Bahngleise, die einst zum Bahnhof Baienfurt führten und vor Baubeginn eine Altlastenuntersuchung erforderlich machten“, berichtet Schnell. Neben intensiven Baugrundprüfungen wurde zudem ein detailliertes Brandschutz- und Sicherheitskonzept erarbeitet.

„Fast sieben Monate dauerte es, bis unser im Februar dieses Jahres eingereichte Bauantrag genehmigt wurde“, berichtet Schnell. Anfang September sei die Baugenehmigung jetzt erteilt worden, unmittelbar danach habe man mit den Baumaßnahmen begonnen. „Wenn alles nach Plan läuft, können wir das neue Gebäude Mitte 2020 in Betrieb nehmen.“

Die GRIESHABER Logistik GmbH unterhält 13 Logistikzentren und beschäftigt rund 650 Mitarbeiter an neun Standorten – neben Weingarten (zwei Standorte), Ravensburg und dem slowenischen Krsko auch in Singen, Mettmann, Kerpen, Hürth-Kalscheuren und Grevenbroich. Aktuell verfügt das Unternehmen über 167.000 Paletten-Stellplätze und rund 138.000 Quadratmeter Lagerfläche. Mehr als 125 ziehende Einheiten gehören zum unternehmenseigenen Fuhrpark.

Print Friendly, PDF & Email