rv-news.de
Wirtschaft und Business

Entscheidung zum Regionalplan: IHK sieht positives Signal

Bild: Kim Enderle

Die heutigen Entscheidungen der Verbandsversammlung zum neuen Regionalplanentwurf sind aus Sicht der Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) ein positives Signal. „Es ist eine verantwortungsvolle und weitsichtige Entscheidung ganz im Sinne der Region und nicht gegen sie“, so IHK-Präsident Martin Buck.

„Angesicht der teilweise sehr emotionalen Diskussion der vergangenen Wochen haben sich die Vertreter die Entscheidung sicher nicht leicht gemacht und gleichzeitig Mut bewiesen, der Region die Handlungsperspektiven und -freiheiten für die kommenden Jahre zu geben, die eine attraktive Wirtschafts- und Zuzugsregion wie unsere auch braucht. Die Wirtschaft der Region hat das Potenzial und nun auch den Handlungsspielraum, mit Technologietransfer und Innovationskraft ihren Beitrag zu den drängenden Themen des Klimaschutzes und der CO2-Neutralität zu leisten“, so Buck.

Zuvor hatte sich die Vollversammlung der IHK Bodensee-Oberschwaben für den Regionalplan ausgesprochen. Der Plan sei laut IHK ausgewogen und trage den unterschiedlichen Belangen Rechnung. Nun seien die einzelnen Kommunen gefordert, in den dafür vorgesehenen Genehmigungsverfahren zu entscheiden, ob und in welchem Umfang Flächen für Wohnen und Gewerbe in einer guten Ausgewogenheit von Bedürfnissen der Bürger, der Wirtschaft und ökologischen Zielen in Anspruch genommen werden können.

Print Friendly, PDF & Email