rv-news.de
Landkreis RVRavensburgRegionalesTop-Thema

Dynamischer Arbeitsmarkt zum Jahresstart

Bild: Agentur für Arbeit

Zum Jahresbeginn ist die Zahl der Arbeitslosen im Bezirk der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg saisonüblich angestiegen. Im Januar waren 16.495 Frauen und Männer ohne Beschäftigung gemeldet. Das sind 8,1 Prozent mehr als im Dezember. Die Arbeitslosenquote lag mit 3,6 Prozent 0,3 Punkte über der des Vormonats. „Eine Zunahme der Arbeitslosigkeit ist im Januar völlig normal. Auch das Ausmaß des diesjährigen Anstiegs ist im langjährigen Vergleich nicht ungewöhnlich. Der regionale Arbeitsmarkt zeigt sich also weiterhin robust“, erklärt Mathias Auch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg, und ergänzt: „Was heuer auffällt, ist die hohe Dynamik.“ So haben sowohl die Zahl der Abgänge aus Arbeitslosigkeit in Erwerbstätigkeit als auch die Zugänge in Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat deutlich zugenommen.

- Anzeige -
Jetzt bewerben!


Zugelegt hat auch die Zahl der Stellenneumeldungen, was für einen Januar eher ungewöhnlich ist. Der Bestand an offenen Arbeitsstellen stieg leicht auf 6.346. „Wir wollen Unternehmen dafür gewinnen auch Geflüchteten eine Chance zu geben – gerade dann, wenn deren Deutschkenntnisse noch ausbaufähig sind“, sagt Mathias Auch. Interessierte Arbeitgeber können sich dazu vom Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg beraten lassen, zum Beispiel im Rahmen eines Telefonaktionstages am 31. Januar.

Arbeitslosigkeit
Im Agenturbezirk Konstanz-Ravensburg waren im Januar 16.495 Menschen ohne Arbeit, 7.580 Frauen und 8.915 Männer. Zum Vormonat stieg die Zahl um 1.240 Personen bzw. 8,1 Prozent, was einer jahreszeitlich üblichen Entwicklung entspricht. Zum Vorjahr ist der Wert um 1.769 Personen bzw. 12,0 Prozent angestiegen; darin spiegeln sich die Registrierung ukrainischer Geflüchteter in den Jobcentern, aber auch die schwierigeren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wider.

Nach Rechtskreisen gegliedert gehörten 7.882 Menschen zum Rechtskreis SGB III (Arbeitslosenversicherung). Das waren 1.024 oder 14,9 Prozent mehr als vor einem Monat und 703 oder 9,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. Im Rechtskreis SGB II (Bürgergeld) waren 8.613 Menschen arbeitslos gemeldet. Dies ist eine Zunahme um 216 oder 2,6 Prozent zum Vormonat und eine Zunahme um 1.066 oder 14,1 Prozent zum Januar des Vorjahres. In den drei Jobcentern im Agenturbezirk waren 1.919 Menschen mit ukrainischer Staatsangehörigkeit arbeitslos gemeldet. Im Vorjahresmonat waren es 1.582.

Arbeitgeberberatung zur Arbeitsmarktintegration Geflüchteter
Viele Geflüchtete, insbesondere aus der Ukraine, aber auch aus anderen Herkunftsländern haben in den vergangenen Monaten ihre Integrationssprachkurse beendet oder schließen diese bald ab. Gleichzeitig suchen viele Betriebe in der Region händeringend Arbeits- und Fachkräfte. Jetzt geht es darum, dass die Menschen so schnell wie möglich erste Arbeitserfahrung sammeln und bei Bedarf parallel weiter qualifiziert werden. Das ist auch Ziel des Job-Turbos, des Aktionsplans der Bundesregierung zur Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten. Dazu Mathias Auch: „Die weitere Vertiefung der deutschen Sprache kombiniert mit ersten Arbeitserfahrungen und Qualifizierungen sollen stärker Hand in Hand gehen als bisher. Wichtig ist, dass Betriebe Geflüchteten auch eine Chance geben, wenn die Deutschkenntnisse oder Qualifikationen noch ausbaufähig sind. Jobcenter, Arbeitsagentur und das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge können dabei mit Förderangeboten unterstützen.“

Interessierte Arbeitgeber erreichen den Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit von Montag bis Freitag zwischen 8:00 und 18:00 Uhr zur Beantwortung ihrer Fragen unter der Telefonnummer 0800 4 5555 20.

Zusätzlich bietet die Agentur für Arbeit Konstanz-Ravensburg am Mittwoch, 31. Januar 2024, einen Telefonaktionstag für Arbeitgeber an, die geflüchteten Menschen eine Chance zur Arbeitsmarktintegration geben möchten.

Arbeitskräftenachfrage
Unternehmen und Verwaltungen informierten im Januar über 1.431 neue, offene Stellen, das sind 72 mehr als im Vormonat. Im Januar des Vorjahres waren es 1.163 Neumeldungen. Im gesamten Agenturbereich waren 6.346 offene Stellen gemeldet. Dies waren 14 mehr als im Dezember jedoch 769 oder 14,2 Prozent weniger als im Januar 2023.

 Zu den Kreisen im Agenturbezirk

Im Landkreis Ravensburg waren 4.977 Menschen über die Arbeitsagentur (2.437) und das Jobcenter (2.540) arbeitslos gemeldet. Die Zahl nahm zum Vormonat um 325 Personen oder um 7,0 Prozent zu. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,2 Punkte auf 3,0 Prozent und liegt damit 0,3 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.

Im Bodenseekreis stieg die Arbeitslosenquote um 0,3 Punkte auf 3,7 Prozent. Vor einem Jahr lag die Quote bei 3,4 Prozent. Mit 4.604 Frauen und Männern waren 396 oder 9,4 Prozent mehr Menschen arbeitslos als vor vier Wochen. Die Agentur für Arbeit betreute im Bodenseekreis 2.352 Menschen (plus 346), das Jobcenter betreute 2.252 Frauen und Männer (plus 50).

Im Landkreis Konstanz waren 6.914 Menschen arbeitslos und über die Agentur für Arbeit (3.093) oder das Jobcenter (3.821) auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle. Das sind 519 Menschen oder 8,1 Prozent mehr als im Dezember. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,3 Punkte auf 4,2 Prozent, im Vorjahr lag sie bei 3,7 Prozent.

 

Print Friendly, PDF & Email