rv-news.de
Ravensburg

Betrunkene Autofahrerin fährt nach Unfall erneut

Bild: Kim Enderle

Den Ernst der Lage nicht erkannt hat offensichtlich eine 33 Jahre alte Frau, die nun mit erheblichen straf- und führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen muss. Zeugen hatten am Donnerstag gegen 23.30 Uhr die Polizei verständigt, weil die Frau mit ihrem Seat gegen das Tor der Waschstraße auf einem Tankstellengelände in der Jahnstraße geprallt war. Am Tor war dadurch ein Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstanden. Bei der Unfallaufnahme stellte eine Polizeistreife bei der 33-Jährigen erheblichen Alkoholgeruch und weitere Ausfallerscheinungen fest.

Einen Test konnte die Frau aufgrund ihrer Alkoholisierung nicht durchführen, weshalb die Polizisten eine Blutentnahme in einem Krankenhaus anordneten. Den Führerschein der Frau stellten sie sicher, untersagten ihr die Weiterfahrt und behielten den Fahrzeugschlüssel ein. Als die 33-Jährige wenig später von einem Bekannten abgeholt wurde, gaben die Beamten diesem den Schlüssel des Seat und wiesen ihn erneut darauf hin, dass die Frau keinesfalls ans Steuer darf. Gegen 2 Uhr kam einer weiteren Polizeistreife der beschädigte Seat mit eingeschaltetem Warnblinklicht und der 33-Jährigen hinterm Steuer im Stadtgebiet entgegen. Die Polizisten stoppten den Wagen erneut. Ein neuerlich durchgeführter Alkoholtest bei der Frau ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Daher veranlassten die Beamten nochmals eine Blutentnahme und nahmen den Fahrzeugschlüssel ein zweites Mal in Verwahrung. Die 33-Jährige wird nun bei der Staatsanwaltschaft wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

Print Friendly, PDF & Email