Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Montag, Januar 20, 2020
Sie befinden sich: Home » Kultur und Events » Ausstellung zum 30-Jährigen

Ausstellung zum 30-Jährigen 

WEINGARTEN
Dreißig Jahre lang bereicherten die Weingartener Tage für Neue Musik das Kulturleben der Stadt, genossen aber auch deutschlandweit hohes Ansehen. Koryphäen wie John Cage, Karlheinz Stockhausen, Wolfgang Rihm oder Helmut Lachenmann waren hier zu Gast und stellten ihr Werk vor. Eingeladen waren sie von Rita Jans.

Die Pianistin und Klavierdozentin hat die Weingartener Tage für Neue Musik 1986 gegründet und bis zu ihrem Tod 2017 geleitet. Es war ein Festival mit Alleinstellungsmerkmal: Das jährliche Wochenende im Herbst konzentrierte sich jeweils auf die Werke eines einzelnen Komponisten, der für Gespräche zur Verfügung stand. Nun dokumentiert eine Ausstellung im Schlössle anhand von Bildern, Briefen und Hörbeispielen die Chronologie der Festivaljahrgänge und der jeweils eingeladenen Komponisten und Komponistinnen, die sich in der Summe wie ein “Who is Who” der Neuen Musik lesen. Außerdem lassen Fotocollagen die Konzertsituationen und die vielseitigen Begegnungen zwischen Künstlern, Interpreten, Schülern und Publikum noch einmal lebendig werden. Die Ausstellung wird am Sonntag, 31. März, 12 Uhr, eröffnet und ist bis 30. Juni zu sehen. Für die Musik sorgt der Fagottist Wolfgang Rüdiger vom Ensemble Aventure mit Werken von Helmut Oehring. Das Ensemble Aventure gestaltet unmittelbar vor der Vernissage auch das Gedenkkonzert „In memoriam Rita Jans“. Dieses findet um 10.30 Uhr in der PH (Festsaal) statt. Zur Ausstellung erscheint ein Dokumentationsband mit zahlreichen Bildern und einer CD.

Ausstellung bis 30. Juni im Schlössle, Mi-So, 14 bis 17 Uhr. Eintritt frei. Besondere Öffnungszeiten an Feiertagen.www.weingarten-neue-musik.de

 

Print Friendly, PDF & Email