rv-news.de
Allgemein Landkreis RV

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet vom Dienstag, 30. März 2021


Grünkraut

Vorrang missachtet – Unfall

Eine leicht verletzte Person und rund 13.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der B 32 am Montag kurz nach 17.30 Uhr. Ein 77-Jähriger wollte mit seinem Mercedes in Gullen nach links abbiegen und übersah den Mercedes eines entgegenkommenden 26-Jährigen. Bei der Kollision wurde der 26-Jährige leicht verletzt und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Sein Mercedes wurde durch den Zusammenstoß indes so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.


Bad Waldsee

Geschwindigkeitsmessanlage beschädigt

Bislang unbekannte Täter haben die Geschwindigkeitsmessanlage in der Landstraße in Gaisbeuren in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit weißer Farbe beschmiert. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Bad Waldsee hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 07524/4043-0 um sachdienliche Hinweise.

Autos ineinander geschoben

Vom Pech verfolgt war am Montag gegen 12.30 Uhr der 56-jährige Lenker eines Ford Custom in der Biberacher Straße. Der Mann fuhr zunächst einer vorausfahrenden 35-jährigen VW-Lenkerin leicht auf, als diese verkehrsbedingt halten musste. Eine nachfolgende 19-Jährige erkannte den stehenden Kleintransporter zu spät und fuhr mit voller Wucht auf. Durch den Aufprall wurde der Ford erneut auf den VW der 35-Jährigen geschoben. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro beziffert. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.


Altshausen

Gegenverkehr übersehen

Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 13.30 Uhr auf der B 32 entstanden. Eine 18-Jährige wollte mit ihrem VW die Bundesstraße von Ravensburg kommend an der Ausfahrt zur L 289 verlassen und übersah dabei den Renault einer entgegenkommenden 20-Jährigen. Bei der Kollision blieben die Insassen beider Fahrzeuge unverletzt.


Aulendorf

Betrunken am Steuer

Knapp zwei Promille hatte eine 35-Jährige intus, die am frühen Dienstagmorgen die Polizei auf den Plan rief. Die Frau war an der Anschrift ihres ehemaligen Partners aufgetaucht und dort durch lautes Schreien aufgefallen. Im Anschluss fuhr die 35-Jährige mit ihrem Pkw davon. Eine alarmierte Polizeistreife konnte sie an ihrer Wohnschrift antreffen und bemerkte sofort, dass die Frau deutlich betrunken war. Sie musste die Beamten zur Entnahme zweier Blutproben in eine Klinik begleiten. Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ist die Folge.


Kißlegg

Fahrzeug kommt von der Fahrbahn ab und überschlägt sich

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde eine 18-Jährige bei einem Verkehrsunfall am Montag kurz nach 12.30 Uhr auf der K 8025 auf Höhe Waltershofen. Die junge Fahrerin kam mit ihrem Opel zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, lenkte gegen und geriet im Anschluss ins Schleudern. Der Pkw überschlug sich in der Folge. Ein Rettungswagen brachte die 18-Jährige in eine Klinik. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5.000 Euro, an einem Verkehrszeichen ein solcher in Höhe mehrerer hundert Euro. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um den verunfallten Wagen.


Leutkirch

Radfahrer stürzt auf verunreinigter Fahrbahn – Polizei sucht Zeugen

Eine verunreinigte Fahrbahn zwischen Friesenhofen und Hinznang wurde der Polizei am Montag gegen 15.45 Uhr gemeldet. Ein Landwirt hatte mutmaßlich Düngemittel verloren, wodurch die Fahrbahn entsprechend rutschig war. Dem Anrufer zufolge war ein jugendlicher Radfahrer auf der glatten Straße bereits ausgerutscht und gestürzt. Zur Reinigung der verschmutzten Fahrbahn wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Eine Polizeistreife konnte den Verursacher ermitteln. Das Polizeirevier Leutkirch hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet den gestürzten Radfahrer, sich unter Tel. 07561/8488-0 zu melden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Mit einer abgelaufenen Fahrerlaubnis wies sich am Montag gegen 11 Uhr ein ausländischer Sattelzuglenker bei einer Kontrolle durch die Verkehrspolizei auf der A 96 aus. Der 63-Jährige hatte eigenen Angaben zufolge vergessen, die Fahrerlaubnis verlängern zu lassen. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, erhoben eine Sicherheitsleistung im vierstelligen Euro-Bereich und zeigten ihn wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis an.


Bad Wurzach

Diebstahl von Elektrowerkzeugen

Bislang unbekannte Täter haben sich am vergangenen Wochenende gewaltsam Zutritt zu einem Container und einem Bauwagen auf einem Baugelände in der Parkstraße verschafft. Die Unbekannten entwendeten einen Akku-Schlagbohrhammer und eine Akku-Flex mit Zubehör. Während der Wert des Diebesguts rund 1.000 Euro betrug, wird der Einbruchsschaden auf mehrere hundert Euro beziffert