rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Montag, 25. Januar 2021 –


Polizeibeamte beleidigt

Der Polizei wurden am Samstag kurz nach 18 Uhr eine Gruppe Alkohol trinkender Jugendlicher auf einem Parkplatz in der Weststadt gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten waren lediglich drei Personen vor Ort, fünf weitere Jugendliche flüchteten beim Erkennen des Streifenwagens. Bei der Befragung der drei 29 und

30 Jahre alten Männer lehnten diese ab, der Polizei einen triftigen Grund für ihren Aufenthalt auf dem Parkplatz zu nennen. Der 29-Jährige weigerte sich zudem, seine Personalien anzugeben und beleidigte die Polizeibeamten mit derben Ausdrücken. Die drei Männer müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen die derzeit gültige Corona-Verordnung verantworten. Der 29-Jährige gelangt zudem wegen falscher Personalienangabe und Beleidigung zur Anzeige.


Pkw angefahren

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker hat in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Samstagmorgen einen in der Gradmannstraße abgestellten Volvo angefahren und sich danach unerlaubt entfernt. Der Unfallverursacher, der mutmaßlich mit einem hellblauen Fahrzeug unterwegs war, verursachte hierbei Sachschaden in Höhe von mehrerer hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ravensburg unter 0751/803-3333 entgegen.


Hausfriedensbruch

Mehrere Streifen des Polizeireviers Ravensburg wurden am Freitag gegen 19.30 Uhr alarmiert, weil Einbrecher in einer ehemaligen Diskothek in der Escher-Wyss-Straße gemeldet wurden. Statt Einbrechern trafen die Beamten jedoch drei Personen im Alter zwischen 21 und 25 Jahren an, die sich in dem leerstehenden Gebäude häuslich eingerichtet hatten. Das Trio gelangt nun wegen Hausfriedensbruchs zur Anzeige.


Betrunkener Pedelec-Fahrer stürzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 47-jähriger Pedelec-Fahrer am Freitagabend in eine Klinik gebracht werden, nachdem er gegen 19.30 Uhr in der Wangener Straße auf schneeglatter Fahrbahn gestürzt war. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte deutlichen Alkoholgeruch bei dem 47-Jährigen fest. Da der Alkoholtest einen Wert von über einem Promille ergeben hatte, veranlassten die Polizisten bei dem Mann eine Blutentnahme. Er wird nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr angezeigt.