rv-news.de
Ravensburg

Selbstgenähte Babykleidung für die Geburtsstation am EK

Stationsleitung Maria Bartha (links) und Chefärztin Dr. Gropp-Meier nehmen die Babykleidung dankbar von Gudrun Lies (Mitte) entgegen. Bild: OSK

Die Künstlerin Gudrun Lies aus Weingarten hatte genug von der Corona-Langeweile und überraschte das St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg mit selbstgenähter Babykleidung.

„Ich kann abends nicht nur zu Hause sitzen und nichts tun, deshalb habe ich angefangen zu nähen und zu stricken“, erzählt Gudrun Lies, wie sie auf die Idee mit der Kleidung für Neugeborene kam. Sie habe dann telefonisch im EK nachgefragt, ob Kleidung generell als Spende erwünscht sei und ob sie die Sachen vorbeibringen könne.

Dr. Martina Gropp-Meier, Chefärztin der Frauenklinik, ist begeistert vom Engagement von Gudrun Lies und freut sich über die liebevoll gestrickten Mützchen und Decken. „Die Eltern werden sich freuen, wenn wir ihnen so schöne Kleidungsstücke für ihre Babys schenken können“, bedankt sie sich.