rv-news.de
Weingarten

Reiche Ernte am Martinsberg

Bild: Stadtverwaltung

Angenehm süß und üppig: Die Weinernte im Klostergarten verspricht auch in diesem Jahr einen sehr guten Jahrgang.

Bis zum letzten Spätsommer-Sonnentag durften die Trauben reifen, nun werden sie zu Wein. Vergangene Woche haben 17 Erntehelfer – Weinbergfreunde um Günter Staud, Engagierte aus der Bürgerschaft sowie ein Mitarbeiter des Weingartener Baubetriebshofs – rund 700 Kilo Trauben von den Rebstöcken unterhalb der Basilika geschnitten. Etwa 500 Liter Wein der Sorte Johanniter werden daraus gewonnen und in 1.000 Flaschen abgefüllt. Auch der Zuckergehalt der Beeren, von dem die Qualität des Weins abhängt, ist mit 82 Oechsle sehr ordentlich. Die Trauben wurden noch am Erntetag im Bermatinger Weingut Dilger gekeltert. Im kommenden April, kurz vor dem Blutfreitag, soll der aktuelle Jahrgang ausgeliefert, jedoch nicht verkauft werden. Die Stadt verschenkt den „Weingartener Martinsberg“ traditionell auch in 2021 ausschließlich zu ganz besonderen Anlässen.