rv-news.de
Ravensburg

Psychisch kranker Mann greift Richterin an

Bild: Kim Enderle

Ein 40-jähriger Mann steht im Verdacht im Rahmen einer Anhörung im Zentrum für Psychiatrie (ZfP) die hierfür zuständige Richterin angegriffen und gewürgt zu haben. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des versuchten Totschlags.

Die Richterin hatte den 40 Jahre alten Mann am Nachmittag des 23.07.2020 im ZfP zur Durchführung einer Anhörung nach dem Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKHG) aufgesucht. Nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen sprang der Mann im Rahmen der Anhörung plötzlich auf und attackierte die Richterin, indem er sie am Hals packte, zu Boden riss und mit beiden Händen würgte.

Einem anwesenden Arzt und einem Rechtsanwalt, der ebenfalls der Anhörung beiwohnte, gelang es zunächst nicht, die Richterin aus dem Würgegriff zu befreien und den 40-Jährigen wegzuziehen. Erst mithilfe zweier weiterer Pfleger konnte die Richterin aus dem Würgegriff befreit werden. Sie erlitt durch den Angriff des mutmaßlichen Täters leichte Verletzungen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg vom 29.07.2020 erließ das zuständige Amtsgericht am 31.07.2020 einen Unterbringungsfehl wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung. Der 40-Jährige ist seither einstweilen in einer Psychiatrie untergebracht.