rv-news.de
Weingarten

Polizeibericht Weingarten

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Weingarten vom Donnerstag, 25. Juni 2020


Mit Drogen angetroffen

Als Anwohner in der Nacht zum heutigen Donnerstag kurz nach 2 Uhr eine Ruhestörung im Außenbereich einer Schule in der Straße “Im Fischergarten” mitteilten, traf eine Streifenwagenbesatzung auf drei junge Männer, die dort Musik hörten und sich laut unterhielten. Nach der Aufforderung der Polizisten, die Personalien anzugeben, versuchte ein 23-Jähriger vor den Beamten zu flüchten. Er konnte jedoch festgehalten werden, woraufhin der junge Mann handgreiflich wurde, sich massiv zur Wehr setzte und dabei eine Polizistin leicht verletzte. Erst durch den Einsatz von Pfefferspray konnte der Tatverdächtige überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Bei der Durchsuchung seines mitgeführten Rucksacks stießen die Beamten auf eine geringe Menge Kokain und Marihuana. Während der Widerstandshandlungen machten sich die beiden Begleiter des 23-Jährigen, der sich nun wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Lärmbelästigung zu verantworten hat, aus dem Staub.


Autofahrer übersieht Motorrad

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt ein 16-Jähriger bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr in der Abt-Hyller-Straße ereignete. Ein 30-jähriger Autofahrer war von einem Tankstellengelände nach links in die Straße eingebogen und hatte hierbei den von rechts kommenden Jugendlichen mit seinem Leichtkraftrad übersehen. Der 16-Jährige, der zwar einen Helm trug, aber sonst mit einem T-Shirt, einer kurzen Hose und einem Nierengurt bekleidet war, stürzte bei der Kollision mit dem Auto auf die Straße, kam jedoch mit Schürfwunden davon. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von rund 1.000 Euro.