rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Freitag, 23. Oktober 2020


Unter Drogen und ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Deutliche Anzeichen auf Drogenbeeinflussung stellten Beamte des Polizeireviers Ravensburg am Donnerstag gegen 16 Uhr bei einem 37-jährigen Rollerfahrer fest. Der Mann konnte den Polizisten bei der Kontrolle zudem keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Die Beamten ordneten bei dem 37-Jährigen eine Blutentnahme in einem Krankenhaus an und stellten die Schlüssel des Rollers sicher. Den Mann erwarten nun mehrere Anzeigen.



Mit geplatztem Reifen und technischen Mängeln unterwegs

Stillgelegt haben Beamte der Verkehrspolizei am Mittwoch gegen 12.45 Uhr einen griechischen Sattelzug, nachdem sie wegen eines geplatzten Reifens in der Ulmer Straße auf ihn aufmerksam wurden. Eine Vorführung bei einem Sachverständigen ergab, dass an dem Gespann etliche erhebliche technische Mängel vorhanden waren. Die Polizisten untersagten dem Lenker, der noch bis Paris fahren wollte, die Weiterfahrt und behielten die Kennzeichen ein.


Erneuter Zeugenaufruf nach Unfallflucht

Nach einem Unfall, der sich bereits am 12.10.2020 zwischen 7.45 und 9.45 Uhr auf dem Parkplatz der Oberschwabenklinik ereignet hat, sucht die Polizei noch immer Zeugen. Bei dem Unfall wurde nicht – wie fälschlicherweise zunächst gemeldet – ein Opel Astra angefahren, sondern ein VW Passat. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg unter 0751/803-3333 zu melden.