rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Freitag, 16. Oktober 2020


Radfahrer bei Unfall verletzt

Leicht verletzt hat sich ein Radfahrer, der am Donnerstagabend gegen 18 Uhr in der Bodenseestraße mit einem Pkw zusammenstieß. Der Peugeot-Fahrer wollte von der Straße “Auf der Höh” in die Bodenseestraße einbiegen und fuhr deshalb über den parallel zur Bodenseestraße verlaufenden Radstreifen. Er übersah dabei den Radler, der diesen gerade befuhr und dem Peugeot in der Folge nicht mehr ausweichen konnte. Aufgrund der Verletzungen, die er sich bei dem Zusammenprall und dem Sturz auf die Straße zuzog, musste er von einem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Schaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.


Ladendieb mit Drogen gestellt

Mit Betäubungsmitteln wurde nach kurzer Fahndung ein mutmaßlicher Ladendieb gestellt, der zuvor gegen 17.30 Uhr in einem Drogeriemarkt in der Adlerstraße Socken entwendet hatte. Der 31 Jahre alte Mann stahl die Socken aus der Außenauslage des Geschäfts und flüchtete. Eine verständigte Polizeistreife stellte den Mann nach kurzer Suche und entdeckte bei einer Durchsuchung des Mannes neben dem Diebesgut auch eine Tüte mit einer verbotenen Kräutermischung, die unter das Betäubungsmittelgesetz fällt. Neben der Anzeige wegen Diebstahls kommt nun auch eine Anzeige wegen Drogenbesitzes auf ihn zu.


Verkehrsbeeinträchtigungen nach Unfall in der Schussenstraße

Wegen ausgelaufenem Dieselkraftstoff nach der Kollision eines Pkw mit einem Arbeitsanhänger kam es am Donnerstagnachmittag kurz vor 15 Uhr in der Schussenstraße zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Fahrer eines Kleinlastwagens, der mit dem Arbeitsanhänger in Richtung Wangen unterwegs war, verlor kurz vor der Abzweigung in die Gartenstraße das angehängte Fahrzeug, weil bei diesem die Deichsel brach. Der Anhänger geriet nach links auf die Gegenfahrspur und prallte dort gegen einen entgegenkommenden Daimler. Bei der Kollision wurde ein auf dem Anhänger montiertes Dieselaggregat, das an eine Reinigungsanlage angeschlossen war, stark beschädigt. Der enthaltene Dieselkraftstoff und das Wasser der Anlage verteilten sich auf der Fahrbahn und wurde von mehreren nachfolgenden Fahrzeugen in der Schussenstraße verteilt, sodass nach der Unfallaufnahme umfangreiche Säuberungsarbeiten der Fahrbahn nötig waren. Der Schaden, der durch den Unfall entstand, wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Wegen der Reinigungsarbeiten kam es bis etwa 16 Uhr zu Beeinträchtigungen im Einmündungsbereich.


BMW gestohlen

Aus einer Tiefgarage im Emmy-Rebstein-Weg wurde in der Nacht zum Donnerstag ein schwarzer 5-er BMW im Wert von etwa 10.000 Euro entwendet. Das Auto wurde am Mittwochabend gegen 19 Uhr auf dem Stellplatz des Wohnhauses abgestellt und sein Fehlen am Folgetag gegen 07.30 Uhr bemerkt. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen Diebstahls. Hinweise zur Tat werden unter Tel. 0751/803-3333 erbeten.


Radfahrerin gestürzt

In der Schmalegger Straße ist am Donnerstagmorgen gegen 06.30 Uhr eine Radlerin gestürzt und hat sich dabei leicht verletzt. Die 16-Jährige kam wegen eines Fahrfehlers zu Fall und fiel auf das Gesicht, sodass sie sich diverse Schürfwunden zuzog. Sie wurde von einem Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.