rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet Ravensburg vom Dienstag, 15. September 2020


Rabiate Ladendiebe

Räuberischer Diebstahl wird einem 14-Jährigen und dessen 16-jährigem Begleiter zur Last gelegt, die am Montagabend gegen 17.15 Uhr vom Detektiv eines Bekleidungshauses in der Adlerstraße ertappt worden sind. Als die beiden vom Ladendetektiv auf ihre beiden entwendeten Jeanshosen angesprochen wurden, nahmen sie sofort Reißaus. Beim Versuch den 14-Jähigen festzuhalten, versetzte dieser dem Detektiv einen Schlag gegen den Hinterkopf. Eine Streifenwagenbesatzung konnte das Duo wenig später antreffen und die Personalien der Tatverdächtigen feststellen, das Diebesgut führten sie jedoch nicht mehr bei sich. Anschließend wurden sie den verständigten Eltern des 14-Jährigen übergeben.


Auto gestohlen

Einen im Bischof-Wurm-Weg in der Ravensburger Weststadt verschlossen abgestellten Skoda Octavia im Wert von rund 2.000 Euro haben unbekannte Täter über das vergangene Wochenende entwendet. Personen, die den Diebstahl zwischen Samstagmittag und Montagmorgen beobachtet haben oder sonst Hinweise zum Verbleib des graulackierten Autos, Baujahr 2005, mit dem amtlichen Kennzeichen RV-OO 1177 geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.


Autotür eingedellt

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der am Montagvormittag zwischen 07.40 Uhr und 11.10 Uhr an einem in Höhe des Gebäudes Römerstraße 42 abgestellten Pkw die linke hintere Tür auf bislang nicht bekannte Weise eindellte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Ravensburg (0751/803-3333) aufzunehmen.


Kinder nicht angegurtet

Bei Schulwegkontrollen am Montagmorgen in Weißenau stellten Beamte des Polizeireviers gleich zwei Autofahrerinnen fest, die ihre Kinder nicht gesichert hatten. Bei einer 36-jährigen Pkw-Lenkerin fuhr das neunjährige Kind ohne jegliche Sicherung auf der Rückbank mit, bei einer 41-Jährigen saß das Kind nicht angegurtet auf dem Beifahrersitz. Die beiden Fahrzeuglenkerinnen wurden angezeigt.


Autofahrer überfährt Verkehrsteiler

Mit einem Sachschaden von über 15.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Montagabend gegen 20.15 Uhr in der Ravensburger Straße. Der 33-jährige Lenker eines Audi A3 fuhr in Richtung Jahnstraße und kam vermutlich infolge Unachtsamkeit in Höhe der Breitestraße von seiner Fahrspur ab. Er überfuhr den dortigen Verkehrsteiler und beschädigte ferner einen Baum.