Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Samstag, Februar 29, 2020
Sie befinden sich: Home » Allgemein » Polizeibericht Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg 

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Donnerstag, 18. Dezember 2014

Verkehrsunfälle
Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Donnerstagmorgen gegen 07.00 Uhr auf der Friedrichshafener Straße (B 30) in Richtung Stadtmitte gewesen sein. Auf Höhe eines Möbelgeschäftes staute sich der Verkehr. Hierbei dürfte eine 19 Jahre alte Lenkerin eines VW einen vor ihr haltenden Audi einer 24-jährigen Frau zu spät erkannt haben und fuhr auf das Heck des Fahrzeugs auf. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Unachtsamkeit dürfte die Ursache eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag gegen 17.15 Uhr auf dem Schussentalviadukt gewesen sein. Beim Fahrstreifenwechsel, um nach Oberzell abzubiegen, dürfte ein 18 Jahre alter Lenker eines Citroen Berlingo ein Leichtkraftrad einem 16-jährigen Mädchen übersehen haben. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, durch den die Jugendliche auf die Straße stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 2.300 Euro geschätzt.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Offensichtlich deutlich über den Durst getrunken hat am Mittwoch eine 74 Jahre alte Lenkerin eines Opel Meriva, die gegen 18.30 Uhr von Polizeibeamten auf der Abt-Michler-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Ein Zeuge hatte die Polizei über die offensichtliche Fahruntüchtigkeit informiert, die schließlich die Seniorin antreffen und anhalten konnten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Auf richterliche Anordnung erfolgte im Krankenhaus eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins.

Sexuell auffällige Person – Zeugenaufruf
Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Mann, der am Mittwochabend an der südlichen Glasfront des Hallenbades in der Schillerstraße stand und an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Ein 34-jähriger Badegast bemerkte den verhaltensauffälligen Mann und informierte den Bademeister. Als sich dieser nach draußen begab und den Mann ansprach, flüchtete dieser über das Schulhofgelände der Eywiesenstraße. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung der Identität des Mannes führen könnten, werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Verkehrsunfallflucht –  Zeugen gesucht
Ein unbekannter Fahrzeugführer verursachte am Mittwochnachmittag auf der Burgtraße einen Unfall und entfernte sich unerlaubt. Ein 57 Jahre alter Lenker eines BMW X 5fuhr in Richtung Obertor, als ihm an der Fahrbahnverengung auf Höhe einer Gaststätte ein dunkelfarbener Geländewagen entgegenkam. Ohne offensichtlich auf den Vorrang des BMW-Fahrers zu achten und diesem die Durchfahrt zu gewähren, fuhr der Unbekannte in die Verengung, obwohl der 57-Jährige diese gerade passierte. Hierbei streiften sich beide Außenspiegel. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich in der Zeit zwischen Mittwochabend gegen 20.15 Uhr und Donnerstagvormittag, zirka 09.00 Uhr, auf dem Gespinstmarkt zugetragen hat. Vermutlich beim Rangieren oder Rückwärtsfahren aus einem gegenüberliegenden Parkplatz fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer auf einen am rechten Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparkten VW Bus und beschädigte diesen an seiner linken Heckklappe. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro beziffert. Der Spurenlage zufolge dürfte es sich bei dem unbekannten Fahrzeug um einen Transporter oder Lkw gehandelt haben. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Ravensburg unter der Tel.: 0751/803-3333 erbeten.

 

Print Friendly, PDF & Email