rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Freitag, 11. September 2020


Achberg

Fußgängerin entgeht nur knapp Unfall – Polizei sucht Fahrer in Maisfeld

Durch einen Sprung zur Seite konnte sich eine Fußgängerin am Donnerstag gegen 22 Uhr in Achberg retten, als der Fahrer eines Opel auf sie zuraste. Sie kam mit dem Schrecken davon und wurde nicht verletzt. Der Opel-Lenker war zuvor auf eine Kontrollstelle der Polizei auf Höhe der Kirche zugefahren. Kurz vor den Beamten bremste er schlagartig ab und fuhr rückwärts. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und stellten den Pkw kurz darauf ohne Insassen in einer Baustelle fest. Der Wagen hatte sich festgefahren. Die 52-jährige Fußgängerin, auf die der Opel zugefahren war, konnte die beiden männlichen Insassen flüchten sehen. Einer der Männer rannte in ein nahegelegenes Maisfeld. Dieses umstellte die Polizei mit mehreren Streifen. Ein Polizeihund konnte den Flüchtigen schließlich in dem Feld auffinden. Bei dem Mann handelte es sich um den 21-jährigen Fahrer des Opel.

Der Grund seiner Flucht war schnell klar. Der Mann war alkoholisiert und stand mutmaßlich unter Drogen. Bei ihm wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus entnommen. Auf ihn kommen nun mehrere Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft zu. Sein Führerschein wurde einbehalten.


Bodnegg

Unfall macht Beamte auf Unfallflucht aufmerksam

Leichte Verletzungen erlitten am Donnerstag gegen 8 Uhr zwei Unfallbeteiligte bei einem Auffahrunfall auf der B 32 Höhe Kofeld. Eine 19-jährige Opel-Lenkerin musste wegen eines Gegenstands auf der Fahrbahn abrupt abbremsen. Ein direkt hinter ihr fahrender 46-jähriger Pkw-Lenker konnte noch rechtzeitig anhalten. Ein 53-jähriger Lenker eines VW erkannte die stehenden Fahrzeuge jedoch zu spät und fuhr auf den Pkw des 46-Jährigen auf und schob diesen auf den Opel der 19-Jährigen. Der 53-Jährige und die 19-Jährige erlitten bei dem Aufprall leichte Verletzungen und wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Der VW war aufgrund des Unfalls nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der geschilderte Unfallhergang nicht zum vorhandenen Spurenbild passt. Sie konnten ermitteln, dass ein weiterer Fahrzeuglenker am Vorabend an dieser Stelle von der Fahrbahn abgekommen war und ein Verkehrszeichen sowie einen Leitpfosten beschädigt hatte. Dieser Fahrer hatte sein Kennzeichen am Unfallort verloren, wodurch er schnell ermittelt werden konnte. Der 28-Jährige wollte den Unfall am nächsten Tag selbstständig der Gemeinde melden. An seinem BMW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle.


Bad Waldsee

Schwer verletzter Radfahrer nach Zusammenstoß

Mit schweren Verletzungen wurde am Donnerstag gegen 17.30 Uhr ein 84-jähriger Radfahrer in ein Klinikum eingeliefert. Der Mann war mit seinem Fahrrad auf dem Sebastian-Kneipp-Weg unterwegs, als ein 61-Jähriger ebenfalls mit seinem Fahrrad aus einem Grundstück auf die Straße einfuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Männer, bei dem der ältere mehrere Knochenbrüche erlitt. Der 61-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt.

Exhibitionist – Polizei sucht Zeugen

Zeugen sucht die Polizei zu einem Vorfall, der sich bereits am 2. September gegen 17 Uhr im Seeweg ereignet hat. Eine Mutter hielt sich mit ihrem Kleinkind am Kinderlabyrinth auf, als ihr ein Mann auffiel, der sich in einem nahegelegenen Gebüsch versteckte und dort sexuelle Handlungen an sich vornahm.

Nachdem die Frau erst einige Zeit später die Polizei verständigt hatte, verlief die dennoch eingeleitete polizeiliche Fahndung erfolglos. Von der Zeugin wurde der Mann wie folgt beschrieben: Ca. 40 Jahre alt, ca. 170 cm groß, südländisches Aussehen, schwarze kurze Haare, Dreitagebart, Bierbauch, bekleidet mit einem weißen Hemd, grauem Pullover und blauer Jeans. Er führte eine durchsichtige Tüte mit Papierhandtüchern mit sich. Der bislang unbekannte Täter soll sich in den vergangenen Wochen bereits mehrfach im dortigen Bereich aufgehalten haben, jedoch ohne sich auffällig zu verhalten. Zeugen, denen der Mann ebenfalls aufgefallen ist oder die Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Ravensburg unter 0751/803-0 in Verbindung zu setzen.


Leutkirch

Cannabispflanzen entdeckt

Nicht schlecht staunten Beamte des Polizeireviers Leutkirch, als sie bei Ermittlungen am Donnerstagnachmittag im Hinterhof eines Hauses in Leutkirch Cannabispflanzen entdeckten. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung bei dem 61-jährigen Bewohner wurden zudem mehrere Stichwaffen und ein Luftgewehr aufgefunden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft.


Guggenhausen

Leicht verletzt nach Zusammenstoß

Glücklicherweise nur leicht verletzt wurde eine 52-jährige Radfahrerin am Donnerstag gegen 12.30 Uhr zwischen Guggenhausen und Unterwaldhausen. Die Frau fuhr mit ihrem Fahrrad in Richtung Guggenhausen, als auf Höhe der Abzweigung Haslachhof eine 33-Jährige mit ihrem Pkw einbog und die Radlerin übersah. Beim Zusammenstoß stürzte die 52-Jährige und zog sich leichte Verletzungen zu. Zur notärztlichen Versorgung war ein Rettungshubschrauber vor Ort. Bei dem Unfall entstand nur geringer Sachschaden.