rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Archivbild: F.Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisverkehr Ravensburg vom Dienstag, 20. Juli 2021


Bad Waldsee

Anhänger löst sich und rollt in Gegenverkehr

Eine Verletzte und Schaden in Höhe von etwa 20.000 Euro ist am Dienstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B 30 bei Bad Waldsee entstanden. Der Anhänger eines VW löste sich während der Fahrt in Richtung Ravensburg und stieß frontal mit einem Audi im Gegenverkehr zusammen. Die 57 Jahre alte Audi-Fahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß mittelschwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 56 Jahre alte Lenker des Fahrzeug-Gespanns blieb unverletzt. Zu Unfallaufnahme musste die Bundesstraße zeitweise voll gesperrt werden. Der Audi und der Anhänger wurden so stark beschädigt, dass sie durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden mussten.


Wilhelmsdorf

Stein auf Fahrbahn abgelegt – Polizei ermittelt

Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr hat die Polizei gegen einen 55-jährigen Tatverdächtigen eingeleitet. Der Mann steht im Verdacht, in den vergangenen Wochen in den Abendstunden regelmäßig einen großen Stein auf die Fahrbahn der Riedhauser Straße gelegt zu haben. Anwohner entfernten das Verkehrshindernis allabendlich. Ein Zeuge konnte den 55-Jährigen am Sonntagabend bei einer weiteren Tat beobachten und die Polizei verständigen. In diesem Zusammenhang bittet der Polizeiposten Altshausen Verkehrsteilnehmer, die durch den Stein gefährdet oder geschädigt wurden, sich unter Tel. 07584/9217-0 zu melden.


Aulendorf, Rugetsweiler

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro ist am Montagabend gegen 18.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf einem Tankstellengelände auf der Straße “Alte Kiesgrube” entstanden. Ein 36-jähriger Opel-Lenker stellte sein Fahrzeug auf dem Gelände ab, ohne es mutmaßlich gegen ein mögliches Wegrollen abzusichern. Der Pkw rollte rückwärts und prallte gegen eine Garage, wo er zum Stehen kam. Während am Opel Sachschaden in Höhe von circa 3.500 Euro entstanden ist, wird dieser an der beschädigten Garage auf etwa 500 Euro beziffert.


Wangen

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen erlitt ein 32-jähriger Pedelec-Fahrer am Montag gegen 17.15 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Friedrich-Ebert-Straße. Eine 33-jährige Seat-Lenkerin wollte von der Friedrich-Ebert-Straße in die Ebnetstraße einbiegen und übersah hierbei den entgegenkommenden 32-Jährigen. Dieser wurde durch den Zusammenstoß vom Pedelec abgeworfen und zog sich hierbei Prellungen und Schürfwunden zu. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Verkehrsunfall

Glücklicherweise unverletzt blieb ein 27-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagfrüh gegen 7.10 Uhr auf der Friedhager Straße. Bei einem Überholvorgang streifte ein 62-jähriger Daimler-Lenker den 27-Jährigen, welcher mutmaßlich gegen das Rechtsfahrgebot verstoßen hatte. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 350 Euro.


Amtzell

Versuchter Einbruch

Ein bislang unbekannter Täter hat am Montagabend kurz nach 23 Uhr versucht, in eine Firma in Geiselharz einzubrechen. Anwohner verständigten die Polizei, weil sie Einbruchsgeräusche wahrnahmen. Der Täter war beim Eintreffen der Beamten nicht mehr vor Ort. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Unbekannte versucht, zwei Fenster an dem Firmengebäude einzuschlagen. Dies misslang jedoch, woraufhin der Täter unverrichteter Dinge das Weite suchte und Sachschaden von mehreren tausend Euro hinterließ. Der Polizeiposten Vogt hat die Ermittlungen aufgenommen.


Leutkirch

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Mutmaßlich unter Drogeneinfluss stand ein 29-jähriger Pkw-Lenker, den eine Polizeistreife am Montag gegen 11 Uhr auf der A 96 kontrollierte. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit zeigte der Mann Verdachtsmomente von Drogenbeeinflussung. Ein freiwilliger Drogenvortest verlief positiv auf THC. Daraufhin musste er die Beamten zu einer Blutentnahme in eine Klinik begleiten. Sollte das Blutergebnis den Verdacht bestätigen, kommen auf den 29-Jährigen eine Anzeige, ein Fahrverbot sowie ein empfindliches Bußgeld und ein Eintrag im Verkehrssünderregister zu. Eine Weiterfahrt wurde ihm für die nächsten Stunden untersagt.

Traktorbrand

Zum Vollbrand eines Traktors mussten Polizei und Feuerwehr am Montag gegen 16 Uhr in die Straße “Ziegelhütte” ausrücken. Ersten Erkenntnissen zufolge war der 55-jährige Besitzer mit der landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Mäharbeiten beschäftigt, als im Bereich des Motors ein Feuer ausbrach. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Fahrzeug bereits in Flammen. Wehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Leutkirch löschten den Brand, verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 10.000 Euro. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

 

Print Friendly, PDF & Email