rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: KIm Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Donnerstag, 25. Februar 2021

Ebenweiler

Traktor mit Anhänger verliert Ladung

Ein 65-jähriger Landwirt hat am Montag gegen 14 Uhr in der Oberhofstraße Getreide von seinem Anhänger verloren. Mutmaßlich führte eine Bodenwelle auf der Fahrbahn dazu, dass sich die Verriegelung des Anhängers öffnete. Durch den entstandenen Freiraum rieselte das geladene Getreide auf einer Strecke von etwa 250 Meter auf die Straße. Während der Beseitigung der Verschmutzung durch den Landwirt und einen Helfer sicherte die Polizei die Stelle ab.


Wangen

Polizei löst illegale Geburtstagsparty auf

Eine mutmaßlich nicht erhoffte Überraschung erwartete ein 16-jähriges Geburtstagskind, als am Mittwoch gegen 17 Uhr auf einmal die Polizei vor der Haustür stand. Die Beamten konnten vor Ort vier weitere Jugendliche feststellen, die nicht demselben Hausstand angehörten. Trotz des besonderen Anlasses hatten die Polizisten keine andere Wahl, als die kleinere Party aufzulösen. Alle fünf Jugendlichen erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen die derzeit gültige Corona-Verordnung.


Amtzell

Polizei stoppt Fahrt unter Drogen

Eine Polizeistreife stoppte am Mittwochabend kurz nach 22 Uhr einen 23-jährigen Pkw-Lenker. Bei der Kontrolle gab der junge Mann spontan an, dass er vor wenigen Tagen einen Joint geraucht hatte. Ein vor Ort durchgeführter Urintest verlief positiv auf THC. Die Polizisten veranlassten in einem nahegelegenen Krankenhaus eine Blutprobe. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, erwarten den 23-Jährigen ein saftiges Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot.


Aitrach

Lkw droht umzukippen

Die Polizei musste am Mittwochmorgen kurz nach 10 Uhr eine Vollsperrung der L 260 zwischen Aitrach und Aichstetten veranlassen, nachdem ein 48-Jähriger mit seinem Lkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Aufgrund der Gefahr, dass das Fahrzeuggespann nach rechts umkippt, musste ein Abschleppdienst den Lkw bergen. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. Während der Bergungsmaßnahmen wurde eine großräumige Umleitung eingerichtet.


Aichstetten

Unfall mit hohem Schaden

Hoher Sachschaden von etwa 50.000 Euro und eine stundenlange Sperrung der A 96 sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 15.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Leutkirch-West ereignet hat. Ein 41-Jähriger kam mit seinem Lkw nach rechts auf das Bankett und fuhr in der Folge mittig auf die dortige Leitplanke. Erst nach etwa 100 Metern Fahrt auf der Planke kam der Lkw letztendlich zum Stehen. Den Angaben des Unfallverursachers zufolge war er aufgrund der zum Unfallzeitpunkt tiefstehenden Sonne von der Fahrbahn abgekommen. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die Bergung des Lkw, die von 18 Uhr bis gegen 23.15 Uhr dauerte. Während dieser Zeit war die Autobahn komplett gesperrt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Lkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.