rv-news.de
Ravensburg

Inklusives Atelier startet Malwettbewerb von zu Hause aus

Bild: ZfP

Das Inklusive Atelier des ZfP Südwürttemberg in Ravensburg veranstaltet in Kooperation mit dem Kunstmuseum Ravensburg und dem Kapuziner Kreativzentrum Ravensburg einen Malwettbewerb von zu Hause aus. Das diesjährige Motto lautet: Zeigt uns Euren „Blick auf die Welt“!

 Der Malwettbewerb hat mittlerweile schon Tradition: Zum siebten Mal richten das ZfP Südwürttemberg und das Kunstmuseum Ravensburg ihn aus. Diesmal aber nicht in den Räumen des Inklusiven Ateliers, sondern die Künstlerinnen und Künstler erschaffen ihr Werk zuhause. Das Kapuziner Kreativzentrum ist bereits zum zweiten Mal mit im Boot.

 Was ist die Aufgabe? Gestaltet werden soll ein Bild im Format DIN A3, auf dem als Grundform ein Kreis mit etwa 28 Zentimeter Durchmesser erkennbar ist. Sowohl das Material als auch die Technik können die Teilnehmenden frei wählen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Wer kann mitmachen? Mitmachen können alle Kunstinteressierten, Profis und Hobbykunstschaffende, die Freude am Gestalten haben.

Wie ist der Ablauf? Bis einschließlich 11. September können die Künstlerinnen und Künstler ihre Werke einreichen. Die Werke sollen anonym im Kapuziner Kreativzentrum öffentlich präsentiert werden, sie sind dann auch online zu sehen. Anschließend werden die beliebtesten Werke ausgewählt und mit Sachpreisen gewürdigt. Das Publikumsvoting hierfür wird sowohl online als auch beim Besuch der Ausstellung im Kapuziner Kreativzentrum möglich sein. Die Prämierung mit anschließender Vernissage erfolgt voraussichtlich im Kunstmuseum Ravensburg. Weitere Informationen zur Präsentation der Werke sowie zur Vernissage werden zeitnah bekannt gegeben.

Wie kann ich teilnehmen? Die Kunstwerke können direkt im Inklusiven Atelier in der Kapuzinerstraße 27 in Ravensburg abgegeben werden. Auch die Einsendung auf dem Postweg ist möglich an:

ZfP Südwürttemberg
Inklusives Atelier
Eisenbahnstraße 28
8212 Ravensburg

Die Einreichungsfrist endet am Freitag, 11.09.2020, 24 Uhr.

Noch Fragen? Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Maria Müller-Hund (E-Mail: maria.mueller-hund@zfp-zentrum.de) oder Rolf Schmid (E-Mail: rolf.schmid@zfp-zentrum.de).