rv-news.de
Schussental Top-Thema

Einsatz- und Hilfskräfte stellen sich bei Blaulichttag vor

WEINGARTEN
Am Samstag, 21. September, veranstalten die Hilfsorganisationen DRK, DLRG, THW, Feuerwehr, Malteser sowie die Polizei Weingarten, veranstalten für alle Interessierten einen Blaulichttag im Stadtgarten in Weingarten. Von 10 bis 16 Uhr wartet dort ein spannender, erlebnis- und lehrreicher Tag.

Zahlreiche Mitmachaktionen, beispielsweise eine Hebekissenübung, Reanimations- und Feuerlöschertraining, Gewinnspiele, Zuckerwatte, ein Entenrennen am Bachlauf und eine vielfältige Fahrzeugschau erwarten Sie. Um 15 Uhr ist unsere Tombolaverlosung mit Hauptpreisen aus jeder Organisation. Gemeinsam mit der Polizei Weingarten möchte die Hilfsorganisationen zeigen, wie stark Weingarten in Sachen Bevölkerungsschutz aufgestellt ist. Jede Organisation hat ihre Stärken und im Einsatzfall arbeiten sie Hand in Hand zusammen.

Alle beteiligten ehrenamtlichen Organisationen im Kurzportrait:
Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist immer da, wo Menschen Hilfe und Unterstützung brauchen. Im Herbst 1956 wurde in Weingarten die Idee geboren einen Malteser Hilfsdienst zu gründen. Und über 6 Jahrzehnte später kann der Malteser Hilfsdienst Ravensburg-Weingarten sämtliche Dienste anbieten, die die Malteser zu bieten haben und zusätzlich noch einen Fanfarenzug und eine Sanitätsreiterstaffel. Die Helferinnen und Helfer engagieren sich im Sanitätsdienst, z.B. bei Spielen der Ravensburg Towerstars oder beim Southside Festival, im Katastrophenschutz genauso wie in der Erste-Hilfe-Ausbildung oder in den ehrenamtlichen Sozialdiensten. Der Auslandsdienst fördert Partner in Rumänien und Weißrussland. Die Malteser Jugend unterstützt in Schulen mit Schulsanitätsdiensten.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft ist mit 1,8 Mio. Mitgliedern und Förderern die größte Wasserrettungsorganisation der Welt. Im Bereich Schussental gliedert sich die DLRG in mehrere Ortsgruppen. Während die  Ortsgruppe Weingarten ihren Schwerpunkt im Bereich Kinder- und Jugendschwimmausbildung sowie dem Wachdienst im Freibad Nessenreben hat, wird in Kooperation mit den Ortsgruppen Baienfurt und Ravensburg die Einsatzgruppe Schussental gestellt. Hier sind an sieben Tage die Woche drei Einsatzfahrzeuge und zwei Rettungsboote der DLRG Wasserrettung stationiert. Mit ihren 26 ehrenamtlichen Einsatzkräften, darunter neun Einsatztaucher, elf Bootsführer und 20 Strömungsretter sorgt die DLRG für schnelle Hilfe im Notfall in und um Gewässer herum.

Die Freiwillige Feuerwehr Weingarten besteht aktuell aus 80 Frauen-und Männer. Durchschnittlich rücken die ehrenamtlichen Einsatzkräfte zu jährlich 275 Einsätzen aus. Neben den traditionellen Einsätzen bei Bränden leistet die Feuerwehr auch technische Hilfe bei Unfällen und anderen Notlagen. Als Stützpunktfeuerwehr unterstützt die Feuerwehr über das Stadtgebiet hinaus die umliegenden Gemeinden bei Einsätzen mit Personal und Material. Zusätzlich werden im Jahr ca. 100 Veranstaltungen mit einer Brandsicherheitswache abgedeckt. Weiter besteht eine Höhenrettungsgruppe, Führungsgruppe, Altersabteilung sowie für die Nachwuchsforderung eine Jugendfeuerwehr. Zur Ausbildung unterhält der Landkreis Ravensburg in Weingarten eine Atemschutzübungsanlage.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist seit vielen Jahren in Weingarten beheimatet und fester Bestandteil im Erscheinungsbild der Stadt. Die Bereitschaft ist stets zur Stelle, wenn gefeiert und Sport getrieben wird oder größere Veranstaltungen anstehen. Die DRK Schnelleinsatzgruppe ist bei Unfällen, Bränden und Sucheinsätzen aktiv und gliedert sich in den Bevölkerungsschutz ein, sollte es zu Großschadensereignissen kommen. Damit die ehrenamtlichen Helfer/innen stets auf einem aktuellen Ausbildungsstand sind, wird bei regelmäßigen Dienstabenden fortgebildet, um in Notfallsituationen schnell und effizient helfen zu können.

Das Technische Hilfswerk (THW) Weingarten ist ein zuverlässiger Partner der örtlichen Gefahrenabwehr im Landkreis Ravensburg und arbeitet eng mit den Kollegen der Blaulichtfamilie zusammen. Knapp 50 Erwachsene und 13 Jugendlichen bereiten sich an den Dienstabenden für den Ernstfall vor und beüben Szenarien wie Abstützen nach Gebäudeeinsturz, Notstromversorgung, Sturm- und Hochwasser- oder Logistikeinsätze. Die Jugendlichen lernen ab 10 Jahren das THW kennen. In der Jugendarbeit steht neben Ausflügen, gemeinsamem Kochen, Basteln und Zeltlager auch das THW Motto “spielend helfen lernen“ im Mittelpunkt.