rv-news.de
Ravensburg

DHBW Ravensburg begrüßt 1240 Studienanfänger

An der DHBW Ravensburg mit Campus Friedrichshafen haben im Oktober 1240 Studienanfänger begonnen. Bild;: DHBW

An der DHBW Ravensburg mit Campus Friedrichshafen hat Anfang Oktober das neue Studienjahr begonnen. Mit 1240 Erstsemestern sind es rund 190 Studienanfänger weniger als im Jahr zuvor. „Bei uns steht hinter jedem Studierenden auch ein Unternehmen. Die Zahl der Erstsemester zeigt deutlich, dass es in bestimmten Branchen durch die Corona-Pandemie Einbrüche gegeben hat“, erklärt Rektor Prof. Dr.-Ing. Herbert Dreher.

Im Bereich Wirtschaft, der in Ravensburg gelehrt wird, sind es diesen Oktober rund 720 Studienanfänger, im Jahr zuvor waren es noch 850. Einige Branchen haben dabei, wie zu erwarten, auf die Corona-Auswirkungen reagiert. Dazu zählt etwa das Messe-, Kongress- und Eventmanagement, die Hotelbranche oder die Firmen rund um den Studienschwerpunkt Reiseverkehr und Reisevertrieb.

Auf einem hohen Niveau ist die Zahl der Studienanfänger in der Technik geblieben, die am Campus Friedrichshafen gelehrt wird. Dort beginnen rund 520 junge Menschen mit ihrem Studium in Maschinenbau, Informatik, Elektrotechnik, Wirtschaftsingenieurwesen sowie Luft- und Raumfahrttechnik. Das sind zwar 60 Studienanfänger weniger als im Rekordjahr 2019, entspricht jedoch den Zahlen von 2018. „Das hätte ich vor einem Vierteljahr so noch nicht vermutet und freut mich natürlich“, sagt Campus-Chef Prof. Dr.-Ing. Heinz-Leo Dudek. „In der Elektrotechnik zählen wir sogar mehr Studienanfänger.“

Vor zwei Jahren ist die DHBW Ravensburg mit dem neuen Studienangebot Wirtschaftsinformatik – Data Science gestartet. Das entwickelt sich mit 33 Studienanfängern sehr gut. Auch 2021 startet die DHBW Ravensburg mit neuen Angeboten, die auf aktuelle Entwicklungen in der Wirtschaft reagieren. In der Technik greift der Studiengang Embedded Systems die Entwicklung auf, dass immer mehr Computersysteme in technische Umgebungen eingebettet werden. Der Studiengang kombiniert Inhalte aus Elektrotechnik, Informationstechnik und Systems Engineering. In der Wirtschaft reagiert der Studiengang BWL – Digital Business Management auf die neuen digitalen Anforderungen an die Geschäftsprozesse und an die Entwicklung neuer Produkte.

Nach zwei Online-Semestern hat die DHBW Ravensburg mit Campus Friedrichshafen im Oktober wieder ihre Gebäude geöffnet und ermöglicht einen eingeschränkten Vorlesungsbetrieb in Präsenz. Aufgrund der Raumgrößen können die meisten Kurse nicht in voller Stärke in Präsenz unterrichtet werden. Viele Studiengangsleiter haben sich daher für ein hybrides Modell entschieden – das heißt, ein Teil der Studierenden ist vor Ort im Unterricht, der andere Teil online dazugeschaltet. Ein einheitliches Konzept für die Lehre gibt es an der DHBW Ravensburg aufgrund der unterschiedlichen Voraussetzungen nicht. „Wir werden in diesem Semester von Vollpräsenz bis komplett online alle Varianten haben“, so Rektor Dreher. Ein Fokus liegt dabei auf der Einbindung der Erstsemester in die Hochschule. Mit der Öffnung der Gebäude haben auch die Arbeitsräume für die Studierenden und die Mensa wieder geöffnet. Möglich ist dies durch das Hygienekonzept, das die Hochschule ausgearbeitet hat. Wesentlich dabei ist das Einhalten der Abstände und die Maskenpflicht.

Vorlesungen und Prüfungen finden an der DHBW Ravensburg derzeit mit Abstand statt. Seit Oktober hat die Hochschule ihre Pforten wieder geöffnet.