rv-news.de
Ravensburg

Polizeibericht Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Stadtgebiet vom Montag, 17. Januar 2022


Ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Nicht ins Bockshorn jagen ließen sich Beamte des Polizeireviers Ravensburg am Sonntag gegen 19.30 Uhr von einem Täuschungsmanöver. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wollten die Polizisten einen 30-jährigen Autofahrer in der Wangener Straße stoppen. Der Mann fuhr jedoch auf einen Parkplatz, wo er rasch ausstieg und seine Beifahrerin auf den Fahrersitz rutschen ließ. Die Beamten beobachteten den Fahrerwechsel und gingen bei der nun folgenden Kontrolle der Sache auf den Grund: der 30-Jährige war bereits seit geraumer Zeit nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.


Bremsbeläge an Fahrrad gelöst

Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr hat die Polizei aufgenommen, nachdem ein Unbekannter in der vergangenen Woche die Bremsbeläge vom Fahrrad einer 42-Jährigen in der Huberöschstraße gelöst und teilweise entwendet hat. Die Radlerin bemerkte am Freitagnachmittag beim Anhalten an einer roten Ampel, dass ihr Zweirad kaum Bremswirkung entwickelte und konnte einen Unfall im letzten Moment verhindern. Dabei stellte sie fest, dass sowohl die Vorder- als auch die Hinterbremse gelockert worden war und zudem ein Bremsklotz fehlte. Sachdienliche Hinweise zu Tat und Täter nimmt das Polizeirevier Ravensburg unter Tel. 0751/803-3333 entgegen.


Schaufensterscheibe beschädigt

Noch nicht beziffert werden kann der Schaden, der am Sonntag an der Schaufensterscheibe eines Autohauses in der Jahnstraße entstanden ist. Bislang unbekannte Täter beschädigten das Glas im Zeitraum zwischen 1 Uhr und 20.45 Uhr. Das Polizeirevier Ravensburg ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet unter Tel. 0751/803-3333 um sachdienliche Hinweise.


Fahrzeug zerkratzt

Mit einem spitzen Gegenstand hat ein bislang unbekannter Täter in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Mercedes in der Hochgerichtsstraße zerkratzt. Der Sachschaden wird auf rund 2.500 Euro beziffert. Beamte des Polizeireviers Ravensburg haben Ermittlungen wegen Sachbeschädigung eingeleitet und bitten unter Tel. 0751/803-3333 um Täterhinweise.

Print Friendly, PDF & Email