rv-news.de
Landkreis RV

Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Bild: Kim Enderle

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Donnerstag, 24. September 2020

Horgenzell

Auffahrunfall

Sachschaden von nahezu 6.000 Euro ist am Mittwochmorgen gegen 07.30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der L 288 bei Horgenzell entstanden. Die 20-jährige Lenkerin eines VW Golf hatte die Landesstraße in Richtung Hasenweiler befahren und zu spät bemerkt, dass ein vorausfahrender 23-jähriger Autofahrer anhalten musste, weil vor ihm ein Verkehrsteilnehmer in Richtung Haslachmühle abbiegen wollte. Die junge Frau prallte deshalb auf das Heck des Pkw ihres Vordermannes. Personen kamen hierbei jedoch nicht zu Schaden.


Grünkraut

Alkoholisierter Radfahrer streift Auto

Selbst die Polizei verständigt hat ein 24-Jähriger, der in der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen 2 Uhr in der Buchenstraße mit seinem Fahrrad ein geparktes Auto gestreift hatte und anschließend gestürzt war. Da die Polizei bei dem jungen Mann deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung feststellte, ein Atemalkoholtest ergab über ein Promille, veranlassten die Beamten im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe. Der 24-Jährige hat sich nun wegen Straßenverkehrsgefährdung zu verantworten.


Aulendorf

Versuchter Einbruch

Über eine offen stehende Fluchttür ist ein unbekannter Täter am Mittwochvormittag zwischen 09.45 Uhr und 10.45 Uhr in ein Gebäude in der Safranmoosstraße gelangt und hat dort versucht, eine Wohnungstür aufzuhebeln. Als ihm dies nicht gelang, gab der Unbekannte sein Vorhaben auf. Der an der Tür angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0, aufzunehmen.


Bad Waldsee

E-Bike gestohlen

Ein verschlossen vor der Volksbank im Grabmühlenweg abgestelltes schwarz-/ orangefarbenes E-Bike der Marke Wilier, Typ 803 TRB Sport Deore im Wert von über

3.300 Euro hat ein unbekannter Täter am Mittwoch zwischen 06.30 Uhr und 15.30 Uhr entwendet. Personen, die im fraglichen Zeitraum den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen E-Bikes geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/4043-0, zu wenden.


Argenbühl

Auffahrunfall mit schwer Verletzten

Drei Verletzte, zwei davon schwer, und Sachschaden von rund 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag gegen 15.20 Uhr auf der L 265. Ein 36-Jähriger hatte mit seinem Fiat Ducato die Landesstraße in Richtung Christazhofen befahren und zu spät bemerkt, dass eine vorausfahrende 39-jährige Pkw-Lenkerin, die in die K 8044 abbiegen wollte, mit ihrem Citroen wegen Gegenverkehrs anhalten musste. Beim Versuch, nach links auszuweichen, touchierte der Fahrer des Fiat Ducato mit seinem Fahrzeug das Auto der Frau hinten links.

Dadurch abgelenkt geriet der Mann noch weiter nach links und kollidierte mit dem Renault Clio einer 60-jährigen entgegenkommenden Autofahrerin. Diese und deren 25-jährige Beifahrerin wurden bei der Kollision schwer, die 39-jährige Pkw-Lenkerin leicht verletzt. Neben dem Notarzt und zwei Rettungswagenbesatzungen war auch die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz, die sich um ausgelaufene Betriebsstoffe kümmern musste.


Kißlegg

Autofahrerin prallt gegen Baum

Leichte Verletzungen erlitt eine 20-jährige Autofahrerin am Mittwochabend gegen 18.10 Uhr bei einem  Verkehrsunfall. Die junge Frau hatte mit ihrem Kleinwagen den Gemeindeverbindungsweg von Kißlegg in Richtung Gebrazhofen befahren und war kurz vor Bremberg, vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, in einer Linkskurve auf der stark verschmutzten Straße ins Schleudern geraten. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen einen Baum. Die 20-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, konnte dieses jedoch nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Von einem Landwirt war es versäumt worden, nach Feldarbeiten die verunreinigte Fahrbahn zu säubern.


Isny

In Kurve zusammengestoßen

Sachschaden von nahezu 5.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Mittwochnachmittag gegen 14.30 Uhr auf der K 8017 ereignet hat. Ein 20-jähriger Pkw-Lenker hatte die Kreisstraße von Beuren kommend in Richtung Haubach befahren und war in einer scharfen Rechtskurve zu weit über die Fahrbahnmitte hinausgekommen, weshalb er mit der linken Fahrzeugfront gegen den Pkw einer entgegenkommenden 21-jährigen Autofahrerin prallte. Da auch diese offensichtlich nicht ganz rechts gefahren war, wurden beide Unfallbeteiligten von der Polizei angezeigt.


Leutkirch

Fiat Ducato hängt fest

Beim Versuch, mit ihrem beladenen Fiat Ducato in der Straße “Untere Halde” zu wenden, ist die Fahrerin auf einem abschüssigen Gelände abgerutscht. Nachdem sich die Räder der Hinterachse trotz des Unterlegens von Fußmatten eingruben und die Lenkerin das Fahrzeug nicht mehr selbst anfahren konnte, musste ein Abschleppunternehmen zu Hilfe gerufen werden. Der entstandene Flurschaden ist bislang nicht bekannt.

Fahrverbot fällig

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Verkehrsdienstes Kißlegg bei einem 26-jährigen Autofahrer fest, den sie am Mittwochabend gegen 21.40 Uhr in der Wurzacher Straße anhielten und kontrollierten. Nach einem Atemalkoholtest, der 0,26 Promille ergab, untersagen die Polizisten die Weiterfahrt des Mannes und zeigten ihn an. Ihn erwarten nun ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld und Punkte in der Flensburger Verkehrssünderdatei.