Ihre Nachrichten und Infos aus Ravensburg und der Region|Dienstag, Oktober 15, 2019
Sie befinden sich: Home » Landkreis RV » Polizeibericht Landkreis Ravensburg

Polizeibericht Landkreis Ravensburg 

Meldungen der Polizei aus dem Kreisgebiet Ravensburg vom Montag, 7. Oktober 2019

Fronreute
Verkehrsunfallflucht
Der unbekannte Lenker eines Kraftfahrzeuges befuhr in der Nacht zum Sonntag in Meretsreute offensichtlich übermütig den Parkplatz am Häldelestadion des Sportvereins Fronhofen. Hierbei verlor er bei rasanter Driftfahrt die Kontrolle über seinen Pkw und stieß gegen einen Zaun, einen Fahrradständer und einen Lichtmast. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des verursachten Sachschadens in Höhe von etwa 2.500 Euro zu kümmern. Das Unfallfahrzeug dürfte deutlich beschädigt sein. Vermutlich abgerissene Fahrzeugteile des Verursacherfahrzeugs wurden durch den Unfallflüchtigen am Unfallort eingesammelt und mitgenommen. Hinweise zum Unfallhergang, zum  Unfallverursacher und zum beschädigten Pkw erbittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803-6666.

Bad Waldsee
Benzinbettler
Am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass mehrere Personen auf einem Parkplatz an der Kreisstraße 8034 zwischen Haslach und Michelwinnaden Geld wegen angeblich ausgegangenem Treibstoff erbetteln würden. Als eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Weingarten die Kreisstraße im genannten Bereich überprüfte, hatten sich die Benzinbettler bereits entfernt. Bekanntermaßen handelt es sich hier um eine Bettelmasche mit vorgetäuschter Autopanne, die erfahrungsgemäß zusätzlich zu Trickdiebstählen und Trickbetrügereien ausgenutzt wird.

Leutkirch im Allgäu
Sachbeschädigung an Kfz
Der Eigentümer eines schwarz lackierten VW Golf stellte am Sonntagvormittag fest, dass in der vorangegangenen Nacht auf seinem Stellplatz in der Maucherstraße ein Metallteil in einen Reifen seines Pkw eingestochen worden war, wodurch der Reifen beschädigt wurde. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Leutkirch im Allgäu, Tel. 07561 8488-0.

Aichstetten
Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer
Leichte Verletzungen erlitt der 21-jährige Lenker eines Fahrrades, der am heutigen Montag gegen 06.45 Uhr die Hauptstraße in Richtung Schulstraße befuhr und an der Kreuzung Haupt-/Schul-/Wagnerstraße die Vorfahrt des 33-jährigen Lenkers eines Mercedes-Benz missachtete, der von rechts aus der Wagnerstraße in den Kreuzungsbereich einfuhr. Am Mercedes-Benz entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Der verletzte Fahrradfahrer wurde durch den Rettungsdienst zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Wangen
Vergehen nach dem Tierschutzgesetz
Am Sonntagmittag wurde der Polizei aus dem Ortsteil Deuchelried mitgeteilt, dass eine freilaufende Katze im Bereich der Straße “Am Hang” mit einer schweren Augenverletzung nach Hause zurückgekehrt sei und dass gleiches im dortigen Wohngebiet vor einigen Wochen schon einmal passiert sei. Am Nachmittag meldete sich ein Tierarzt beim Polizeirevier Wangen im Allgäu und teilte mit, dass er die verletzte Katze behandelt habe. Das verletzte Auge habe er dem Tier operativ entfernen müssen und hierbei ein aus einer Federdruckwaffe verschossenes Projektil in der Augenhöhle gefunden. Das Projektil wurde durch den Tierarzt zur Verfügung gestellt und durch die Polizei als Beweismittel in Verwahrung genommen. Es besteht der Verdacht, dass das vor etwa sieben Wochen in der Nachbarschaft verletzte Tier ebenfalls durch einen gezielten Schuss sein Auge verlor. Beim Polizeirevier Wangen im Allgäu wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens nach § 17 des Tierschutzgesetzes eingeleitet. Personen, die der Polizei Hinweise zur  Klärung dieser Straftaten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen im Allgäu, Tel. 07522 984-0, zu melden. Die am Sonntag verletzte Katze war im Zeitraum von 09.00 bis 12.15 Uhr von ihrem Zuhause abwesend.

Isny
Schwerer Diebstahl aus Kfz
Unbekannte Täter zerstörten im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagfrüh in der Kemptener Straße an einem dort geparkten Skoda Fabia gewaltsam die Seitenscheibe, entriegelten den Pkw und durchsuchten ihn erfolglos nach vermeintlichem Diebesgut. Der an dem Skoda entstandene Schaden beträgt etwa 800 Euro. Es handelt sich hier um einen weiteren Fall der seit dem 20. August andauernden Serienstraftat.

Print Friendly, PDF & Email

Unser Webseitenangebot setzt Cookies ein, damit Ihnen ein optimiertes Surfen ermöglicht wird. Cookies helfen auch, Zugriffe von Nutzern effektiver zählen zu können. Zudem kann die Schaltung von Werbeflächen zielgerichtet auf Ihre Interessen abgestimmt werden, da sich Online-Dienste wie rv-news.de fast ausschließlich durch Werbeeinnahmen finanzieren. Die Steuerung von Cookies können Sie auch in Ihrem Browser vornehmen und/oder diese löschen. Wenn Sie mit der Speicherung von Cookies einverstanden sind, bestätigen Sie dies bitte mit dem Butten "Einverstanden". Sollten Sie dies nicht wünschen, kann es ggf. zu Beeinträchtigungen beim Surfverhalten kommen, hierfür bitten wir um Verständnis. Weitere Informationen über Cookies und Hinweise zum damit verbundenen Datenschutz finden Sie über den Link zu unserer Datenschutz-Erklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen